Haus A Rest – Issue 47
In Celebration Of Women

My page in Magazine No 47
Haus A Rest Issue 47
Haus A Rest - Issue 47

My page in Magazine No 47

Haus A Rest Issue 47

Haus A Rest - Issue 47

My page in Magazine No 47 thumbnail
Haus A Rest Issue 47 thumbnail
Haus A Rest - Issue 47 thumbnail

Das Magazin Haus A Rest – Issue 47 : In Celebration Of Women ist nun online.

Ich fühle mich sehr geehrt, dass die Jury von haus_a_rest meine Nymphe für ihre Magazinausgabe #47 mit dem Thema „Celebrating Women“ als Teil des Aufrufs ausgewählt hat. Vielen Dank an Jenna Fox und Nichola!

Nymphen in der Mythologie verkörpern oft die Verbindung zwischen Frauen und der Natur, symbolisieren Schönheit, Fruchtbarkeit und die mysteriösen Aspekte des weiblichen Seins. Ihre Rolle betont die Vielfalt weiblicher Attribute, von schützender Natur bis hin zur unabhängigen Freiheit, und spiegelt kulturelle Vorstellungen von Weiblichkeit wider. Als mythologische Figuren bieten Nymphen Raum für die Reflexion über die verschiedenen Rollen und Kräfte, die Frauen in der Gesellschaft und der Natur verkörpern können.

Meine analogen Nymphen-Collagen sind 2021 entstanden
Original-Größe: ca 50 c 70 cm

english version:
The magazine Haus A Rest – Issue 47 : In Celebration Of Women is now online.

I’m so honored that the judges at haus_a_rest chose my nymph for their magazine issue #47 with the theme „Celebrating Women“ as part of the call. Many thanks to Jenna Fox and Nichola!

Nymphs in mythology often embody the connection between women and nature, symbolizing beauty, fertility and the mysterious aspects of being female. Their role emphasizes the diversity of female attributes, from protective nature to independent freedom, and reflects cultural notions of femininity. As mythological figures, nymphs offer space for reflection on the different roles and powers that women can embody in society and nature.

My analog nymph collages were created in 2021
original size: approx. 50 c 70 cm

Brain Cell 1202 und 1203 – 2024

Ich freue mich sehr, erneut bei BRAIN CELL von Ryosuke Cohen dabei zu sein –
bei Brain Cell 1202 mit meinen Hugo Ball Stempel
bei Brain Cell 1203 mit meinem Avatar Stempel

Ryosuke ist ein Mail Art Künstler, der 1985 das Projekt Brain Cell ins Leben gerufen hat, in das Tausende von Mail Artisten aus mehr als 80 Ländern involviert sind. „Das Projekt ist ein vernetztes Kunstprojekt, bei dem einzelne Künstler Briefmarken, Aufkleber, Zeichnungen oder andere Bilder beisteuern. Diese werden per Post an Cohen geschickt, der sie als Teil jeder Zelle zusammenstellt und druckt. Er druckt 150 Exemplare (30 x 42 cm) mit einem kleinen Siebdrucksystem namens Cyclostyle. Jeder Teilnehmender erhält per Post einen Brain Cell-Ausdruck zusammen mit einer Dokumentationsliste der Mitwirkenden weltweit.
Cohen behält eine Kopie für sich. Einige der verbleibenden Brain Cell-Drucke aus jeder Ausgabe sind zu Sätzen von 30 aufeinanderfolgenden Ausgaben zusammengestellt. Diese Sets werden an Künstler und Mail-Art-Shows auf der ganzen Welt verschickt. […] Neue Ausgaben von Brain Cell erscheinen alle acht bis zehn Tage. “ (Quelle)

english version:
I am very happy to be part of BRAIN CELL by Ryosuke Cohen again –
at Brain Cell 1202 with my Hugo Ball stamp
for Brain Cell 1203 with my avatar stamp

Ryosuke is a mail art artist who started the Brain Cell project in 1985, involving thousands of mail artists from more than 80 countries. „The project is a networked art project in which individual artists contribute stamps, stickers, drawings or other images. These are mailed to Cohen, who compiles and prints them as part of each cell. He prints 150 copies (30 x 42 cm) using a small screen-printing system called Cyclostyle. Each participant receives a Brain Cell print in the mail, along with a documentation list of contributors worldwide.
Cohen keeps a copy for himself. Some of the remaining Brain Cell prints from each issue are compiled into sets of 30 consecutive issues. These sets are sent to artists and mail art shows around the world. […] New issues of Brain Cell are released every eight to ten days. “ (Source)

Dada Theatre
R_epertoire
X. International Spanish Flue Mail Art Biennale – HUN

Ich freue mich sehr, bei R_epertoire – X. International Spanish Flue Mail Art Biennale, Veres Attila – Hall of the Thalia House of the Herman Ottó Museum – Miskolc Gallery, HUN mit meiner Collage DADA THEATRE (A4) dabei zu sein. Besten Dank an Vas Tibor für die Einladung, daran teilzunehmen.
Die Ausstellung wird am Welt-Theater-Tag, 27.3.204, eröffnet und ist bis August 2024 zu sehen.
Einige mir bekannte Mail Art Kollegen sind auch dabei, wie z.B. Susanna Lakner, Lars Schumacher, Horst Tress, Ruggero Maggi, Serse Luigetti, Ryosuke Cohen, Keiichi Nakamura und Michelangelo Mayo (siehe unten)
Hier ist mein Beitrag:

I am very happy to be part of R_epertoire – X. International Spanish Flue Mail Art Biennale, Veres Attila – Hall of the Thalia House of the Herman Ottó Museum – Miskolc Gallery, HUN with my collage DADA THEATRE (A4). Many thanks to Vas Tibor for the invitation to participate.
The exhibition will open on World Theater Day, 27.3.204, and will run until August 2024.
Some mail art colleagues I know are also included, such as Susanna Lakner, Lars Schumacher, Horst Tress, Ruggero Maggi, Serse Luigetti, Ryosuke Cohen, Keiichi Nakamura and Michelangelo Mayo (see below)

Standard Processes in Dressmaking

„Standard Processes in Dressmaking“ ist ein kollaboratives Buchprojekt, zu dem Alison Kurke vor längerer Zeit eingeladen hat. Daran gearbeitet haben, neben Alison selbst,  @dorotheemesander , @sabine.remy.collage, @whatapageturner , @carolreidwhite, @planet_susannia, @evelyncromwell, @motherofthedollgirl, @lisasheets_artspawn.
Die Aufgabe bestand darin, gestartete Seiten zu ergänzen, eigene Seiten zu starten oder vollständig selbst zu gestalten.
Alison ist es gelungen, Kasini House für eine Publikation zu gewinnen. Das Buch wird nächsten Monat dort erscheinen.
Ich freue mich außerordentlich, dabei zu sein und bedanke mich ganz herzlich bei Alison für die Idee, die Einladung und all ihren Enthusiasmus, den sie in dieses Projekt gesteckt hat – sowie bei Ric Kasini für die Veröffentlichung.
Einzelheiten zum Buch sind hier zu finden. (unbezahlte Werbung)
Das Buch wird im Rahmen der Ausstellung „Grafikpapier“ im Borders Textile Towerhause in Hawick, Schottland.
Eröffnung und Buchpräsenation am Samstag, 13. April 2024, 13 – 15 Uhr.
Wie schade, dass ich nicht vor Ort sein kann. Mehr Informationen über die Ausstellung sind hier zu finden.
Es ist so umfangreich dass ich hier nur die Seiten zeige, die ich alleine gestaltet habe – im Januar 2022. Ich bin sehr gespannt, wie sich das Buch entwickelt hat!
(unbezahlte Werbung)

Dressmaking - Collaborative book
Dressmaking - Collaborative book - The Hat Makes The Woman
Dressmaking - Collaborative book
Dressmaking - Collaborative book - Allerschönstes Kleid / Most beautiful dress
Dressamking Book Ankuendigung

Dressmaking - Collaborative book

Dressmaking - Collaborative book - The Hat Makes The Woman

Dressmaking - Collaborative book

Dressmaking - Collaborative book - Allerschönstes Kleid / Most beautiful dress

Dressamking Book Ankuendigung

Dressmaking - Collaborative book thumbnail
Dressmaking - Collaborative book - The Hat Makes The Woman thumbnail
Dressmaking - Collaborative book thumbnail
Dressmaking - Collaborative book - Allerschönstes Kleid / Most beautiful dress thumbnail
Dressamking Book Ankuendigung thumbnail

english version:
„Standard Processes in Dressmaking“ is a collaborative book project to which Alison Kurke invited us some time ago. Besides Alison herself, @dorotheemesander , @sabine.remy.collage, @whatapageturner , @carolreidwhite, @planet_susannia, @evelyncromwell, @motherofthedollgirl, @lisasheets_artspawn worked on it.
The task was to add to pages that had been started, start their own pages or design them completely themselves.
Alison managed to get Kasini House to publish the book. The book will be published there next month.
I am delighted to be involved and would like to thank Alison for the idea, the invitation and all the enthusiasm she has put into this project – and Ric Kasini for the publication. Details about the book can be found here. (unpaid advertising)
The book will be presented as part of the exhibition „Graphic Paper“ at Borders Textile Towerhause in Hawick, Scotland.
Opening and book presentation on Saturday, April 13, 2024, 1 – 3 pm.
What a shame I can’t be there. More information about the exhibition can be found here.
It’s so extensive that I’m only showing the pages here that I designed on my own – in January 2022. I’m very excited to see how the book has developed!
(unpaid advertising)

Bibliothek der Zukunft – Ausstellungsdokumentation

Über die Ausstellungsdokumentation der Mail Art Ausstellung „Bibliothek der Zukunft“ (09-11/2023) des Kunstvereins Geislingen in der dortigen Stadtbücherei habe ich mich sehr gefreut. Besten Dank an den Kurator Peter Schubert!
.
90 KünstlerInnen aus 22 Ländern haben Arbeiten gesendet – meine ist unten zu sehen. Mit dabei auch einige, mit denen ich selber schon Mail Art ausgetauscht und/oder zusammengearbeitet habe oder schon in diversen Sammelmagazinen gemeinsam vertreten war, wie z.B. Michel Untzilla, Svenja Wahl aka Lottchen Echo, Horst Tress, Thorsten Fuhrmann, Christian Alle, Richard Baudet, Serse Luigetti, Keiichi Nakamura, Ryosoke Cohen, Rod Summers, Cristina Holm, Joey Patrickt, Michelangelo Mayo und viele andere.
.
Besonders erfreut bin ich, dass meine Arbeit, ebenso wie die Arbeiten von Honoria Starbuck, Jürgen O. Olbrich, Ko de Jonge, Riggero Maggi, Rod Summers, The Sticker Dude Joel Cohen und Tofu, in der Dokumentation explizit gezeigt werden.
.
Es gibt auch schon einen neuen Aufruf des Kunstvereins Eislingen für eine Ausstellung in 2025.

english version:
I was very pleased to receive the exhibition documentation of the mail art exhibition „Bibliothek der Zukunft“ (09-11/2023) of the Kunstverein Geislingen in the local public library. Many thanks to the curator Peter Schubert!
.
90 artists from 22 countries sent works – mine can be seen below. Among them are some with whom I have already exchanged mail art and/or worked together or with whom I have been represented in various assembling magazines, such as Michel Untzilla, Svenja Wahl aka Lottchen Echo, Horst Tress, Thorsten Fuhrmann, Christian Alle, Richard Baudet, Serse Luigetti, Keiichi Nakamura, Ryosoke Cohen, Rod Summers, Cristina Holm, Joey Patrickt, Michelangelo Mayo and many others.
.
I am particularly pleased that my work, as well as the work of Honoria Starbuck, Jürgen O. Olbrich, Ko de Jonge, Riggero Maggi, Rod Summers, The Sticker Dude Joel Cohen and Tofu, is explicitly shown in the documentary.
.
There is also already a new call from the Kunstverein Eislingen for an exhibition in 2025.

Die Andere Seite
Das Lied Vom Ich

Beeindruckendes Musikvideo von „Die Andere Seite“ – eine fünfköpfige Band aus Berlin mit dem Sänger, Songwriter und Schauspieler Tom Schilling sowie Charis Karantzas, Leonard Eisenach, Chris Colaco und Philipp Schäper: „Das Lied vom Ich“ (Band-Kanal)

Ein interessantes Interview von Britta Bürger mit Tom Schilling kann man im Deutschlandfunk Kultur-Im Gespräch hören.

Nymphen
zum Internationaler Frauentag

Nymphe 1 - Sabine Remy - Germany
Nymphe 2 - Sabine Remy - Germany
Nymphe 3 - Sabine Remy - Germany

Nymphe 1 - Sabine Remy - Germany

Nymphe 2 - Sabine Remy - Germany

Nymphe 3 - Sabine Remy - Germany

Nymphe 1 - Sabine Remy - Germany thumbnail
Nymphe 2 - Sabine Remy - Germany thumbnail
Nymphe 3 - Sabine Remy - Germany thumbnail

Ich fühle mich sehr geehrt, dass die Jury von haus_a_rest meine Nymphen für ihre Magazinausgabe #47 mit dem Thema „Celebrating Women“ als Teil des Aufrufs ausgewählt hat. Vielen Dank an Jenna Fox und Nichola!

Nymphen in der Mythologie verkörpern oft die Verbindung zwischen Frauen und der Natur, symbolisieren Schönheit, Fruchtbarkeit und die mysteriösen Aspekte des weiblichen Seins. Ihre Rolle betont die Vielfalt weiblicher Attribute, von schützender Natur bis hin zur unabhängigen Freiheit, und spiegelt kulturelle Vorstellungen von Weiblichkeit wider. Als mythologische Figuren bieten Nymphen Raum für die Reflexion über die verschiedenen Rollen und Kräfte, die Frauen in der Gesellschaft und der Natur verkörpern können.

Meine analogen Nymphen-Collagen sind 2021 entstanden
Original-Größe: ca 50 c 70 cm

english version:
I’m so honored that the judges at haus_a_rest chose my nymphs for their magazine issue #47 with the theme „Celebrating Women“ as part of the call. Many thanks to Jenna Fox and Nichola!

Nymphs in mythology often embody the connection between women and nature, symbolizing beauty, fertility and the mysterious aspects of being female. Their role emphasizes the diversity of female attributes, from protective nature to independent freedom, and reflects cultural notions of femininity. As mythological figures, nymphs offer space for reflection on the different roles and powers that women can embody in society and nature.

My analog nymph collages were created in 2021
original size: approx. 50 c 70 cm

Tribute to Pere Sousa
Mail Art Exhibition (E)

Das ist mein Beitrag für die Mail Art Ausstellung „Tribute to Pere Sousa“
Die Werke werden während der Feierlichkeiten zum 46. internationalen Treffen der unabhängigen Verleger EDIT in Punta Umbria ausgestellt und werden Teil der Mail Art Collection des F.U.S. (Uberto Stabile Fund of the University of Huelva) (E).
Ich freu mich, dabei zu sein!

english version:
This is my contribution to the Mail Art Exhibition „Tribute to Pere Sousa“.
The work will be exhibited during the celebration of the 46th international meeting of independent publishers EDIT in Punta Umbria, and they will become part of the Mail Art Collection of the F.U.S. (Uberto Stabile Fund of the University of Huelva) (E).

Fotopoema – Zebrastreifen

Wie schön, wieder bei Fotopoema, einem Sammelmagazin von Alfonso Aguado Ortuño (E), dabei zu sein. Hier Nr.11 zum Thema: Zebrastreifen mit Beiträgen in Postkartengröße von:

How nice to be back with Fotopoema, a collector’s magazine by Alfonso Aguado Ortuño (E). Here is no.11 on the theme: crosswalks with postcard-sized contributions from:
.
Manuel Molina Glez, Xulio Padro de Neyra, Tito S. Remy Orta, Ariel A. Alemans, Cosma Tosca Bolgiani, Luis M Labrador, Alfonso Aguado Ortuño, Ferran Destemple, Myriam M. Mercader, Anonym

scraps & drafts – odds & ends

Hier ist mein Beitrag für das mail art zine „scarps & drafts , odds & ends“ – 12 Original-Collagen (15 x 15 cm) , nummeriert und signiert – hergestellt aus Zeitungsausschnitten aus den 1950ger und 1960ger Jahren, die von vorherigen Projekten übrig geblieben sind.
Ich bin gespannt, denn an diesem Sammelmagazin habe ich noch nie teilgenommen.
Es ging an Atelier d´art postal de La Chevalerie in Tours – Frankreich
(entdeckt im facebook feed von Jean-Charles Boilevin )

english version:
Here is my contribution to the mail art zine „scarps & drafts , odds & ends“ – 12 original collages (15 x 15 cm), numbered and signed – made from newspaper clippings from the 1950s and 1960s left over from previous projects.
I’m excited because I’ve never taken part in this collector’s magazine before.
It went to Atelier d’art postal de La Chevalerie in Tours – France