Harald Szeemann
in der Kunsthalle Düsseldorf

Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Ausstellungsplakate der Kunsthalle Bern von 1961 - 1969 Teil 1
Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Ausstellungsplakate der Kunsthalle Bern von 1961 - 1969 Teil 2
Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Stempel und Paketklebeband ca 1969 - 1975
Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Stempel und Paketklebeband ca 1969 - 1975 - 2. Teil der Vitrine
Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Komposition mit Szeemanns Stempeln fruehe 1970ger Jahre
Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Komposition mit Szeemanns Stempeln fruehe 1970ger Jahre - 2
Kuh 1970 Wolf Vostell Fotografie von Balthasar Burkhard -  aus dem Ausstellungsbereich Fluxus und Happening in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Protestbrief gegen die Zensur von KUH 5 November 1970 - aus dem Ausstellungsbereich Fluxus und Happening  in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
FluxusVitrine 3 in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
FluxusVitrine 3 -  in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
FluxusVitrine 4 in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
FluxusVitrine 4 - Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
FluxusVitrine 5 in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
FluxusVitrine 5  - in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Aufsicht auf den Ausstellungsbereich Utopien und Visionaere in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich DER Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen 2
Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen 3
Detail von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail 1 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail 2 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail 3 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail 4 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail 5 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail 6 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail 7 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail 8 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail 9 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail 10 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail 11 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Travel Sculpture - Gepaeckanhaenger von Szeemanns Reisen ca spaete 1960 ger- 2004 -  aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail 2 von Travel Sculpture - Gepaeckanhaenger von Szeemanns Reisen ca spaete 1960 ger- 2004 -  aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Detail von Travel Sculpture - Gepaeckanhaenger von Szeemanns Reisen ca spaete 1960 ger- 2004 -  aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Zeichnung von Australien in Szeemanns Topografie Schulheft ca 1948 - 1952 -  aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Schulprojekt Szeemanns zu Mexiko ca1952 -  aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Szeemanns-Topografie Schulheft ca 1948 - 1952 -  aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen
Infotafel zur Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf
Wohn- und Schlafzimmer in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf
Detail Kleiderschrank in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf
ausgestopfter Rehpinscher aus der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf
Foto aus der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf
aus der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf
Blick in den Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf
Coiffure Louis XVI La Belle Poule ausgefuehrt durhc Grossvater - in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf 2
Coiffure Louis XVI La Belle Poule ausgefuehrt durhc Grossvater - in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf
Detail 4 Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf
Detail 2 Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf
Detail 3 Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf
Detail Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Ausstellungsplakate der Kunsthalle Bern von 1961 - 1969 Teil 1

Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Ausstellungsplakate der Kunsthalle Bern von 1961 - 1969 Teil 2

Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Stempel und Paketklebeband ca 1969 - 1975

Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Stempel und Paketklebeband ca 1969 - 1975 - 2. Teil der Vitrine

Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Komposition mit Szeemanns Stempeln fruehe 1970ger Jahre

Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Komposition mit Szeemanns Stempeln fruehe 1970ger Jahre - 2

Kuh 1970 Wolf Vostell Fotografie von Balthasar Burkhard - aus dem Ausstellungsbereich Fluxus und Happening in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Vostells Beitrag KUH - er wollte im Ausstellungsraum eine trächtige Kuh kalben lassen - wurde trotz Protesten der KünstlerInnen von der Polizei unterbunden.

Protestbrief gegen die Zensur von KUH 5 November 1970 - aus dem Ausstellungsbereich Fluxus und Happening in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

FluxusVitrine 3 in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Endless Box 1965 mike Shiomi / Flux Chess 1965 - 1966 Takako Saito / Bead Puzzle 1965 George Brecht / Stamp Out Stamping 1965 George Brecht / Fluxus cc V TRE Fluxus - Titelseite der Fluxuszeitschrift Nr. 2

FluxusVitrine 3 - in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Endless Box 1965 mike Shiomi / Flux Chess 1965 - 1966 Takako Saito / Bead Puzzle 1965 George Brecht / Stamp Out Stamping 1965 George Brecht / Fluxus cc V TRE Fluxus - Titelseite der Fluxuszeitschrift Nr. 2

FluxusVitrine 4 in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Flux Year Box 2 - 1966 - verschiedene KünstlerInnen

FluxusVitrine 4 - Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Flux Year Box 2 - 1966 - verschiedene KünstlerInnen

FluxusVitrine 5 in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Werbung für das Perpetual Fluxusfest in Fluxus Vacuum TRapEzoid - Fluxuszeitschrift no. 5 - März 1965 George Maciunas / A Flux Suicide Kit 1967 Ben Gautier / Flux Dreams 1969 Milan Knick / Fluxholes 1964 Ben Vautier /

FluxusVitrine 5 - in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Werbung für das Perpetual Fluxusfest in Fluxus Vacuum TRapEzoid - Fluxuszeitschrift no. 5 - März 1965 George Maciunas / A Flux Suicide Kit 1967 Ben Gautier / Flux Dreams 1969 Milan Knick / Fluxholes 1964 Ben Vautier /

Aufsicht auf den Ausstellungsbereich Utopien und Visionaere in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich DER Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen 2

Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen 3

Detail von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail 1 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail 2 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail 3 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail 4 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail 5 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail 6 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail 7 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail 8 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail 9 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail 10 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail 11 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess - aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Travel Sculpture - Gepaeckanhaenger von Szeemanns Reisen ca spaete 1960 ger- 2004 - aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail 2 von Travel Sculpture - Gepaeckanhaenger von Szeemanns Reisen ca spaete 1960 ger- 2004 - aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Detail von Travel Sculpture - Gepaeckanhaenger von Szeemanns Reisen ca spaete 1960 ger- 2004 - aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Zeichnung von Australien in Szeemanns Topografie Schulheft ca 1948 - 1952 - aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Schulprojekt Szeemanns zu Mexiko ca1952 - aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Szeemanns-Topografie Schulheft ca 1948 - 1952 - aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen

Infotafel zur Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

Wohn- und Schlafzimmer in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

Detail Kleiderschrank in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

ausgestopfter Rehpinscher aus der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

Foto aus der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

aus der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

Blick in den Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

Coiffure Louis XVI La Belle Poule ausgefuehrt durhc Grossvater - in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf 2

Coiffure Louis XVI La Belle Poule ausgefuehrt durhc Grossvater - in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

Detail 4 Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

Detail 2 Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

Detail 3 Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

Detail Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf

Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Ausstellungsplakate der Kunsthalle Bern von 1961 - 1969 Teil 1 thumbnail
Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Ausstellungsplakate der Kunsthalle Bern von 1961 - 1969 Teil 2 thumbnail
Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Stempel und Paketklebeband ca 1969 - 1975 thumbnail
Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Stempel und Paketklebeband ca 1969 - 1975 - 2. Teil der Vitrine thumbnail
Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Komposition mit Szeemanns Stempeln fruehe 1970ger Jahre thumbnail
Harald Szeemann - Museum der Obsessionen - Kunsthalle Duesseldorf - Komposition mit Szeemanns Stempeln fruehe 1970ger Jahre - 2 thumbnail
Kuh 1970 Wolf Vostell Fotografie von Balthasar Burkhard -  aus dem Ausstellungsbereich Fluxus und Happening in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Protestbrief gegen die Zensur von KUH 5 November 1970 - aus dem Ausstellungsbereich Fluxus und Happening  in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
FluxusVitrine 3 in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
FluxusVitrine 3 -  in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
FluxusVitrine 4 in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
FluxusVitrine 4 - Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
FluxusVitrine 5 in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
FluxusVitrine 5  - in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Aufsicht auf den Ausstellungsbereich Utopien und Visionaere in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich DER Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen 2 thumbnail
Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen 3 thumbnail
Detail von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail 1 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail 2 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail 3 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail 4 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail 5 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail 6 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail 7 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail 8 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail 9 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail 10 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail 11 von Enzyklopaedie im Wald 1952 - 1972 Armand Schulthess -  aus dem Ausstellungsbereich Der Hang zum Gesamtkunstwerk in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Travel Sculpture - Gepaeckanhaenger von Szeemanns Reisen ca spaete 1960 ger- 2004 -  aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail 2 von Travel Sculpture - Gepaeckanhaenger von Szeemanns Reisen ca spaete 1960 ger- 2004 -  aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Detail von Travel Sculpture - Gepaeckanhaenger von Szeemanns Reisen ca spaete 1960 ger- 2004 -  aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Zeichnung von Australien in Szeemanns Topografie Schulheft ca 1948 - 1952 -  aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Schulprojekt Szeemanns zu Mexiko ca1952 -  aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Szeemanns-Topografie Schulheft ca 1948 - 1952 -  aus dem Ausstellungsbereich Geografien in der Kunsthalle Duesseldorf - Harald Szeemann Museum der Obsessionen thumbnail
Infotafel zur Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf thumbnail
Wohn- und Schlafzimmer in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf thumbnail
Detail Kleiderschrank in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf thumbnail
ausgestopfter Rehpinscher aus der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf thumbnail
Foto aus der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf thumbnail
aus der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf thumbnail
Blick in den Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf thumbnail
Coiffure Louis XVI La Belle Poule ausgefuehrt durhc Grossvater - in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf 2 thumbnail
Coiffure Louis XVI La Belle Poule ausgefuehrt durhc Grossvater - in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf thumbnail
Detail 4 Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf thumbnail
Detail 2 Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf thumbnail
Detail 3 Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf thumbnail
Detail Friseursalon in der Ausstellung Harald Szeemann - Grossvater - Ein Pionier wie wir - in der Kunsthalle Duesseldorf thumbnail

Die Kunsthalle Düsseldorf präsentiert gleich zwei Ausstellungen über den Schweizer Ausstellungsmacher, Kurator und Museumsleiter Harald Szeemann (1933 – 2005):
Harald Szeemann – Museum der Obsessionen sowie Großvater: Ein Pionier wie wir. (*unbezahlte Werbung)
Harald Szeemann “rea­li­sier­te ex­pe­ri­men­tel­le Aus­stel­lun­gen, die da­ma­li­ge Kon­ven­tio­nen spreng­ten. Da­durch und durch sein ei­gen­sin­ni­ges Selbst­ver­ständ­nis als Aus­stel­lungs­ma­cher, wie auch durch die Art und Wei­se, mit Künst­le­rin­nen und Künst­lern zu ar­bei­ten, hat er das Ver­ständ­nis der ku­ra­to­ri­schen Tä­tig­keit nach­hal­tig ver­än­dert. 
Die um­fas­sen­de Aus­stel­lung gibt ei­nen Ein­blick in das Le­ben und Wir­ken von Ha­rald Szee­mann und zeigt die Kom­ple­xi­tät sei­ner The­men, In­ter­es­sen und Ent­wick­lun­gen an­hand von Ar­chiv­do­ku­men­ten, aber auch von Kunst­wer­ken und Fil­men.” (Quelle)
Die Ausstellung “Museum der Obsessionen” gliedert sich in drei Bereiche:
Der erste Bereich, Avantgarden, widmet sich den 1960ger und früher 70ger Jahren, in denen er als jüngster Museumsdirektor überhaupt von 1961 – ´69 unzählige Ausstellungen in der Kunsthalle Bern und ab 1969 als freier Kurator seiner gründeten “Agentur für geistige Gastarbeit” bahnbrechende Ausstellungen wie z.B “Live in Your Head. When Attitudes Become Form” und zusammen mit Wolf Vostell, die Ausstellung “Happening & Fluxus”organisierte.
1970 wurde er zum Generalsekretär der documenta 5 (1972) in Kassel.
Der zweite Bereich, Utopien und Visionäre, zeigt drei seiner Ausstellungen aus den 1970ger und 80ger Jahren, die sich mit alternativen Bewegungen, mystischen Weltsichten und utopischen Ideologien befassen. Besonders fasziniert war ich von der Installation der Werke des Einsiedlers Armand Schulthess, der von 1952 bis 1972 als Einsiedler, zurückgezogen von der Gesellschaft, in Auressio nahe des Monte Verità lebte. Dort fasste er seine Gedanken und Kenntnisse in selbstgemachten Büchern zusammen und beschrieb Blechdosenverschlüsse und Holzstücke mit chemischen Formeln, historischen und anderen Daten. Abertausende dieser Objekte arrangierte er rund um sein Grundstück und so entstand nach und nach im Wald eine “Enzyklopädie des Wissens”. Harald Szeemann und seine Lebensgefährtin Ingeborg Lüscher bewahrten einen Teil von Schulthess Werk vor dem Verfall und zeigten diesen mehrfach in unterschiedlichen Ausstellungszusammenhängen.
Der dritte Bereich, Geografien, konzentriert sich auf Szeemanns Reiseleidenschaft und den Ausstellungen seiner späteren Jahre.

“Nach der „do­cu­men­ta 5“ wid­me­te sich Szee­mann in der Gross­va­ter-Aus­stel­lung (1974) sei­nem Groß­va­ter Eti­en­ne Szee­mann (1873-1971), der Pio­nier­leis­tun­gen in der Fri­sör­bran­che voll­brach­te. Die fas­zi­nie­ren­de Aus­stel­lung in­sze­nier­te Ha­rald Szee­mann da­mals in sei­ner Ber­ner Woh­nung.” (Quelle) Die Kunsthalle Düsseldorf zeigt nun im Rahmen von Großvater: Ein Pionier wie wir die Rekonstruktion dieser Wohnung und der Ausstellung. Es ist eine Freude, all die Kleinode, Sammlerstücke und Friseurbrachenutensilien des Großvaters zu bewundern.

Beide Ausstellungen sind noch bis zum 20. Januar 2019 in der Kunsthalle Düsseldorf zu sehen.
Viele der Informationen zu den Fotos habe ich dem umfangreichen Begleitheft der Ausstellung, herausgegeben von der Kunsthalle Düsseldorf, entnommen.

Und hier noch eine sehr interessante Dokumentation:

english version:
The Kunsthalle Düsseldorf presents two exhibitions about the Swiss exhibition organizer, curator and museum director Harald Szeemann (1933 – 2005):
Harald Szeemman – Museum Of Obsessions and Grandfather; A pioneer like us
(*unpaid advertising)
Harald Szeemann “realized experimental exhibitions that went beyond the conventions of the time. Through this and through his own self-conception as an exhibition organizer, as well as through the way he works with artists, he has lastingly changed the understanding of curatorial activity.
The comprehensive exhibition gives an insight into the life and work of Harald Szeemann and shows the complexity of his themes, interests and developments on the basis of archive documents, but also of works of art and films”. (Source)

The exhibition “Museum of Obsessions” is divided into three sections:
The first section, Avantgarden, is dedicated to the 1960s and earlier 70s, when he was the youngest museum director ever from 1961 – ´69 to hold innumerable exhibitions at the Kunsthalle Bern, and from 1969 as a freelance curator of his founding “Agentur für geistige Gastarbeit” (Agency for Intellectual Guest Work) pioneering exhibitions such as “Live in Your Head. When Attitudes Become Form” and organized the exhibition “Happening & Fluxus” together with Wolf Vostell.
In 1970 he became Secretary General of documenta 5 (1972) in Kassel.
The second section, Utopias and Visionaries, shows three of his exhibitions from the 1970s and 80s that deal with alternative movements, mystical worldviews, and utopian ideologies. I was particularly fascinated by the installation of the works of the hermit Armand Schulthess, who lived from 1952 to 1972 in Auressio near Monte Verità as a hermit, withdrawn from society. There he summarized his thoughts and knowledge in self-made books and described tin can closures and pieces of wood with chemical formulas, historical and other data. He arranged thousands and thousands of these objects around his property, gradually creating an “Encyclopedia of Knowledge” in the forest. Harald Szeemann and his partner Ingeborg Lüscher saved part of Schulthess’s work from decay and showed it several times in different exhibition contexts.
The third section, Geographies, focuses on Szeemann’s passion for travelling and the exhibitions of his later years.

After “documenta 5″, Szeemann devoted himself to his grandfather Etienne Szeemann (1873-1971), a pioneer in the hairdressing industry, in the grandfather exhibition (1974). Harald Szeemann staged the fascinating exhibition in his Bern apartment at the time”. (Source) The Kunsthalle Düsseldorf is now showing the reconstruction of the apartment and the exhibition as part of “Grandfather: A Pioneer Like Us“. It is a pleasure to admire all the grandfather’s jewels, collectibles and hairdressing utensils.

Both exhibitions can still be seen at the Kunsthalle Düsseldorf until 20 January 2019.

I have taken much of this information from the extensive accompanying booklet of the exhibition, published by the Kunsthalle Düsseldorf.

MUDAM – Luxemburg

Susumu Shingu - Water Tree II -  at MUDAM Luxembourg - Spaceship
Susumu Shingu water Tree II in der Abendsonne - at MUDAM Luxembourg - Spaceship
Susumu Shingu - Diaries of Clouds - at MUDAM Luxembourg - Spaceship
Susumu Shingu  at MUDAM Luxembourg - Spaceship
Susumu Shingu - Little Cosmos - 2014 - at MUDAM Luxembourg - Spaceship
Susumu Shingu -Stream of Time -  at MUDAM Luxembourg - Spaceship
Susumu Shingu - Aurora III and Aurora IV - at MUDAM Luxembourg - Spaceship
Susumu Shingu - Water Tree II -and Stairs of Clouds - at MUDAM Luxembourg - Spaceship
Jeff Wall - Picture of Women - 1979 - at MUDAM Luxembourg - Appearance
Jeff Wall - Odradek - Taboritska 8 Prague 18 July 1994 - 1994 - at MUDAM Luxembourg - Appearance
Jeff Wall - Morning Cleaning, Mies van der Rohe Foundation Barcelona - 1999 - at MUDAM Luxembourg - Appearance
Jeff Wall - In front of a nightclub - 2006 - at MUDAM Luxembourg - Appearance
Jeff Wall - After Invisible Man by Ralph Ellison, the prologue -1999 - 2001 - at MUDAM Luxembourg - Appearance
View -  MUDAM Luxembourg
Tony Cragg - Forminifera  - 1994 - at MUDAM Luxembourg
Staircase and Vincent Ganivet - Tour double helicoide - 2011 - at MUDAM Luxembourg
Vincent Ganivet - Tour double helicoide - 2011 - at MUDAM Luxembourg
Wim Delvoye - Untitled and Elmar Trenkwalder - WVZ 221 - at MUDAM Luxembourg
Wim Delvoye - Untitled - Truck Tyres - 2013 and 2017 - at MUDAM Luxembourg
Elmar Trenkwalder - WVZ 221 - 2009 - at MUDAM Luxembourg
Su-Mei Tse - en collaboration avec Jean-Lou Majerus - Many Spoken Words - 2009 - Tintenbrunnen - at MUDAM Luxembourg
Su-Mei Tse - en collaboration avec Jean-Lou Majerus - Many Spoken Words - 2009 - Tintenbrunnen Detail - at MUDAM Luxembourg

Susumu Shingu - Water Tree II - at MUDAM Luxembourg - Spaceship

Susumu Shingu water Tree II in der Abendsonne - at MUDAM Luxembourg - Spaceship

Susumu Shingu - Diaries of Clouds - at MUDAM Luxembourg - Spaceship

Susumu Shingu at MUDAM Luxembourg - Spaceship

Susumu Shingu - Little Cosmos - 2014 - at MUDAM Luxembourg - Spaceship

Susumu Shingu -Stream of Time - at MUDAM Luxembourg - Spaceship

Susumu Shingu - Aurora III and Aurora IV - at MUDAM Luxembourg - Spaceship

Susumu Shingu - Water Tree II -and Stairs of Clouds - at MUDAM Luxembourg - Spaceship

Jeff Wall - Picture of Women - 1979 - at MUDAM Luxembourg - Appearance

Jeff Wall - Odradek - Taboritska 8 Prague 18 July 1994 - 1994 - at MUDAM Luxembourg - Appearance

Jeff Wall - Morning Cleaning, Mies van der Rohe Foundation Barcelona - 1999 - at MUDAM Luxembourg - Appearance

Jeff Wall - In front of a nightclub - 2006 - at MUDAM Luxembourg - Appearance

Jeff Wall - After Invisible Man by Ralph Ellison, the prologue -1999 - 2001 - at MUDAM Luxembourg - Appearance

View - MUDAM Luxembourg

Tony Cragg - Forminifera - 1994 - at MUDAM Luxembourg

Staircase and Vincent Ganivet - Tour double helicoide - 2011 - at MUDAM Luxembourg

Vincent Ganivet - Tour double helicoide - 2011 - at MUDAM Luxembourg

Wim Delvoye - Untitled and Elmar Trenkwalder - WVZ 221 - at MUDAM Luxembourg

Wim Delvoye - Untitled - Truck Tyres - 2013 and 2017 - at MUDAM Luxembourg

Elmar Trenkwalder - WVZ 221 - 2009 - at MUDAM Luxembourg

Su-Mei Tse - en collaboration avec Jean-Lou Majerus - Many Spoken Words - 2009 - Tintenbrunnen - at MUDAM Luxembourg

Su-Mei Tse - en collaboration avec Jean-Lou Majerus - Many Spoken Words - 2009 - Tintenbrunnen Detail - at MUDAM Luxembourg

Susumu Shingu - Water Tree II -  at MUDAM Luxembourg - Spaceship thumbnail
Susumu Shingu water Tree II in der Abendsonne - at MUDAM Luxembourg - Spaceship thumbnail
Susumu Shingu - Diaries of Clouds - at MUDAM Luxembourg - Spaceship thumbnail
Susumu Shingu  at MUDAM Luxembourg - Spaceship thumbnail
Susumu Shingu - Little Cosmos - 2014 - at MUDAM Luxembourg - Spaceship thumbnail
Susumu Shingu -Stream of Time -  at MUDAM Luxembourg - Spaceship thumbnail
Susumu Shingu - Aurora III and Aurora IV - at MUDAM Luxembourg - Spaceship thumbnail
Susumu Shingu - Water Tree II -and Stairs of Clouds - at MUDAM Luxembourg - Spaceship thumbnail
Jeff Wall - Picture of Women - 1979 - at MUDAM Luxembourg - Appearance thumbnail
Jeff Wall - Odradek - Taboritska 8 Prague 18 July 1994 - 1994 - at MUDAM Luxembourg - Appearance thumbnail
Jeff Wall - Morning Cleaning, Mies van der Rohe Foundation Barcelona - 1999 - at MUDAM Luxembourg - Appearance thumbnail
Jeff Wall - In front of a nightclub - 2006 - at MUDAM Luxembourg - Appearance thumbnail
Jeff Wall - After Invisible Man by Ralph Ellison, the prologue -1999 - 2001 - at MUDAM Luxembourg - Appearance thumbnail
View -  MUDAM Luxembourg thumbnail
Tony Cragg - Forminifera  - 1994 - at MUDAM Luxembourg thumbnail
Staircase and Vincent Ganivet - Tour double helicoide - 2011 - at MUDAM Luxembourg thumbnail
Vincent Ganivet - Tour double helicoide - 2011 - at MUDAM Luxembourg thumbnail
Wim Delvoye - Untitled and Elmar Trenkwalder - WVZ 221 - at MUDAM Luxembourg thumbnail
Wim Delvoye - Untitled - Truck Tyres - 2013 and 2017 - at MUDAM Luxembourg thumbnail
Elmar Trenkwalder - WVZ 221 - 2009 - at MUDAM Luxembourg thumbnail
Su-Mei Tse - en collaboration avec Jean-Lou Majerus - Many Spoken Words - 2009 - Tintenbrunnen - at MUDAM Luxembourg thumbnail
Su-Mei Tse - en collaboration avec Jean-Lou Majerus - Many Spoken Words - 2009 - Tintenbrunnen Detail - at MUDAM Luxembourg thumbnail

Das MUDAM - Musee d´Art Moderne – in Luxemburg ist für mich eine echte Neuentdeckung. Die weite Anreise hat sich voll gelohnt! Die Architektur des Museums, von Ieoh Ming Pei, ist modern, großzügig, reduziert, klar und strahlt eine wunderbare Atmosphäre für die dort ausgestellte Kunst aus.
Neben der ständigen Sammlung mit internationaler zeitgenössischer Kunst zeigt das MUDAM auch Wechselausstellungen. Ich bin wegen Jeff Wall hingefahren – und habe den japanischen Künstler Susumi Shinigu entdeckt. Seine Arbeiten beschäftigen sich mit Naturkräften und Wetterphänomene, der Erdanziehungskraft und der Energie des Windes, dem Wassers in seinen unterschiedlichen Aggregatzuständen. Seine wunderschönen Mobiles und Skulpturen und Brunnen sind stets in Bewegung – grazil und elegant. Ich war ganz fasziniert!
Aber auch die Jeff Wall Ausstellung ist beeindruckend. Es sind etwa 30 großformatige Fotografien und Leuchtkästen ausgestellt – Arbeiten aus den später 1970ger Jahren werden jüngeren Werken gegenübergestellt. “Im Mittelpunkt der gezeigten Arbeiten steht ein Begriff, der in seinem Werk stets aufs Neue Widerhall findet: Die Frage nach dem Rätsel im Bild. Vor diesem Hintergrund werden auf offene Weise verschiedene Fragestellungen behandelt, die das Werk von Jeff Wall seit seinen Anfängen durchziehen und auch in seinen jüngeren Werken eine Fortsetzung finden, wie die Frage nach der menschlichen Gestalt, nach der Geste, dem Wort, dem Blick, der Landschaft oder dem Bild an sich.” (Quelle)
Ich hatte das große Glück, dass ich pünktlich zu einer freien Führung (durch das ganze Museum!) auf Deutsch ankam, die auch noch sehr gut war.
So war es ein ganz wunderbarer Tagesausflug – und das Museum kann ich nur empfehlen.
Beide Sonderausstellungen laufen noch bis zum 6.1.2019

english version:
The MUDAM – Musee d´Art Modernism – in Luxembourg is for me a real new discovery. The long journey was well worth it! The architecture of the museum, by Ieoh Ming Pei, is modern, spacious, reduced, clear and radiates a wonderful atmosphere for the art exhibited there.
In addition to its permanent collection of international contemporary art, MUDAM also hosts temporary exhibitions. I went there because of Jeff Wall – and discovered the Japanese artist Susumi Shinigu. His works deal with natural forces and weather phenomena, the force of gravity and the energy of the wind, water in its various states of aggregation. His beautiful mobiles and sculptures and fountains are always in motion – graceful and elegant. I was completely fascinated!
But the Jeff Wall exhibition is also impressive. “Conceived in close collaboration with the artist, the exhibition Appearance gathers 30 or so of his large-format photographs and light boxes. Offering a broad view of his work from the end of the 1970s to today, it creates a dialogue between some of his most emblematic works and a significant ensemble of recent photographs. The whole show is articulated around a notion that constantly resonates in his work: the question of the enigma of the image. Through this prism, various preoccupations that have been running through his work since the beginning and have been developed in his latest works in remarkable ways, like the questions of the figure, the gesture, the speech, the gaze, the landscape or the image itself, are openly approached.” (Source)
I was very lucky to arrive on time for a free guided tour (through the whole museum!) in German, which was also very good.
So it was a wonderful day trip – and I can only recommend the museum.
Both exhibitions run until 6.1.2019

Der flexible Plan
Museum Morsbroich – Leverkusen

Anke Eilergerhardt - ANNALOTTA. - Detail - Werkzyklus ANNAS - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Anke Eilergerhardt - ANNALOTTA. - Werkzyklus ANNAS - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Anke Eilergerhardt - ANNABETH. oder ANNASTASIA. - Werkzyklus ANNAS - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Anke Eilergerhardt - ANNABETH. oder ANNASTASIA. - Werkzyklus ANNAS - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Anke Eilergerhardt - ANNABETH. oder ANNASTASIA. - Werkzyklus ANNAS - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Anri Sala - All of a Tremble - Encounter I - 2016 - 2018 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Anri Sala - All of a Tremble - Encounter I - 2016 - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Pia Stadtbaeumer - Im Wald die Tiger - Barbara - 2008 - 2009 - front - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Pia Stadtbaeumer - Im Wald die Tiger - Barbara - 2008 - 2009 - back - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Pia Stadtbaeumer - Weitere galante Szene - Inga - Version 1 - 2008 - 2009 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Pia Stadtbaeumer - Onstage - Backstage - Lilia - Version 2- 2006 - 2010 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Pia Stadtbaeumer - Guitarman Version 2 2007 - 2008 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Pia Stadtbaeumer - All Around Me - Lars - 2008 - 2009 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Rachel Kneebone - Act III - 2016 background Rachel Kneebone Glyndebourne I-X - 2016 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Edith Dekyndt - They shoot horses - 2017- Samt Naegel Video - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Edith Dekyndt - They shoot horses - 2017- Samt Naegel Video - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Edith Dekyndt - They shoot horses - 2017- Samt Naegel Video -  at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Alice Channer - Crustacean Satellites - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Alice Channer - Crustacean Satellites - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Alice Channer - Crustacean Satellites - 2018 - at Museum Morsbroich Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Alice Channer - Crustacean Satellites - 2018 - Detail -at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Alice Channer - Linear Bivalves - green - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Alice Channer - Linear Bivalves - green - 2018 - Detail -  at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Karla Black - Story Of A Sensible Length 2014 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Thierry Boutemy - La richesse - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Thierry Boutemy - La richesse - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018
Museum Morsbroich - Leverkusen

Anke Eilergerhardt - ANNALOTTA. - Detail - Werkzyklus ANNAS - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

hochpigmentiertes Silikon, Weimar Porzellan, Nero Marquita Marmor, Edelstahl

Anke Eilergerhardt - ANNALOTTA. - Werkzyklus ANNAS - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

hochpigmentiertes Silikon, Weimar Porzellan, Nero Marquita Marmor, Edelstahl

Anke Eilergerhardt - ANNABETH. oder ANNASTASIA. - Werkzyklus ANNAS - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

hochpigmentiertes Silikon, Weimar Porzellan, Nero Marquita Marmor, Edelstahl

Anke Eilergerhardt - ANNABETH. oder ANNASTASIA. - Werkzyklus ANNAS - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

hochpigmentiertes Silikon, Weimar Porzellan, Nero Marquita Marmor, Edelstahl

Anke Eilergerhardt - ANNABETH. oder ANNASTASIA. - Werkzyklus ANNAS - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

hochpigmentiertes Silikon, Weimar Porzellan, Nero Marquita Marmor, Edelstahl

Anri Sala - All of a Tremble - Encounter I - 2016 - 2018 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

modifizierte Vintage Tapetendruckrolle, Stahlkamm, Bleistiftzeichnung auf Tapete, elektrischer Motor und benutzerdefinierte Bewegungssteuerungssoftware

Anri Sala - All of a Tremble - Encounter I - 2016 - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

modifizierte Vintage Tapetendruckrolle, Stahlkamm, Bleistiftzeichnung auf Tapete, elektrischer Motor und benutzerdefinierte Bewegungssteuerungssoftware

Pia Stadtbaeumer - Im Wald die Tiger - Barbara - 2008 - 2009 - front - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Polymerwerkstoff, farbig gefasst, Bronzefarbe, schwarzes Spiegelglas (leider nicht auf den Fotos zu sehen)

Pia Stadtbaeumer - Im Wald die Tiger - Barbara - 2008 - 2009 - back - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Polymerwerkstoff, farbig gefasst, Bronzefarbe, schwarzes Spiegelglas (leider nicht auf den Fotos zu sehen)

Pia Stadtbaeumer - Weitere galante Szene - Inga - Version 1 - 2008 - 2009 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Polymerwerkstoff, Acrylfarbe, Holz

Pia Stadtbaeumer - Onstage - Backstage - Lilia - Version 2- 2006 - 2010 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Polymerwerkstoff, Acrylfarbe, Quasten, Kordel

Pia Stadtbaeumer - Guitarman Version 2 2007 - 2008 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Polymerwerkstoff, Acrylfarbe

Pia Stadtbaeumer - All Around Me - Lars - 2008 - 2009 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Polymerwerkstoff, Acrylfarbe

Rachel Kneebone - Act III - 2016 background Rachel Kneebone Glyndebourne I-X - 2016 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Porzellan // im Hintergrund: Bleistift auf Papier

Edith Dekyndt - They shoot horses - 2017- Samt Naegel Video - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Samt, Nägel, Video (Video nicht auf Foto zu sehen - befand sich hinter dem Vorhang)

Edith Dekyndt - They shoot horses - 2017- Samt Naegel Video - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Samt, Nägel, Video (Video nicht auf Foto zu sehen - befand sich hinter dem Vorhang)

Edith Dekyndt - They shoot horses - 2017- Samt Naegel Video - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Samt, Nägel, Video (Video nicht auf Foto zu sehen - befand sich hinter dem Vorhang)

Alice Channer - Crustacean Satellites - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Vakuummetallisierte Seespinnen (Maja Brachydactyla) und Taschenkrebsschalen (Cancer Pagurus) auf Edelstahlvorrichtungen, PVC-umantelte Stahlkabel, Befestigungen

Alice Channer - Crustacean Satellites - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Vakuummetallisierte Seespinnen (Maja Brachydactyla) und Taschenkrebsschalen (Cancer Pagurus) auf Edelstahlvorrichtungen, PVC-umantelte Stahlkabel, Befestigungen

Alice Channer - Crustacean Satellites - 2018 - at Museum Morsbroich Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Vakuummetallisierte Seespinnen (Maja Brachydactyla) und Taschenkrebsschalen (Cancer Pagurus) auf Edelstahlvorrichtungen, PVC-umantelte Stahlkabel, Befestigungen

Alice Channer - Crustacean Satellites - 2018 - Detail -at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Vakuummetallisierte Seespinnen (Maja Brachydactyla) und Taschenkrebsschalen (Cancer Pagurus) auf Edelstahlvorrichtungen, PVC-umantelte Stahlkabel, Befestigungen

Alice Channer - Linear Bivalves - green - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Vakuummetallisierte und lackierte Muschelschalen auf Edelstahlvorrichtungen

Alice Channer - Linear Bivalves - green - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Vakuummetallisierte und lackierte Muschelschalen auf Edelstahlvorrichtungen

Karla Black - Story Of A Sensible Length 2014 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Polyäthylenfolie, Gipspuder, Farbpigmente, Faden

Thierry Boutemy - La richesse - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Mischtechnik

Thierry Boutemy - La richesse - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018

Mischtechnik

Museum Morsbroich - Leverkusen

Anke Eilergerhardt - ANNALOTTA. - Detail - Werkzyklus ANNAS - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Anke Eilergerhardt - ANNALOTTA. - Werkzyklus ANNAS - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Anke Eilergerhardt - ANNABETH. oder ANNASTASIA. - Werkzyklus ANNAS - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Anke Eilergerhardt - ANNABETH. oder ANNASTASIA. - Werkzyklus ANNAS - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Anke Eilergerhardt - ANNABETH. oder ANNASTASIA. - Werkzyklus ANNAS - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Anri Sala - All of a Tremble - Encounter I - 2016 - 2018 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Anri Sala - All of a Tremble - Encounter I - 2016 - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Pia Stadtbaeumer - Im Wald die Tiger - Barbara - 2008 - 2009 - front - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Pia Stadtbaeumer - Im Wald die Tiger - Barbara - 2008 - 2009 - back - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Pia Stadtbaeumer - Weitere galante Szene - Inga - Version 1 - 2008 - 2009 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Pia Stadtbaeumer - Onstage - Backstage - Lilia - Version 2- 2006 - 2010 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Pia Stadtbaeumer - Guitarman Version 2 2007 - 2008 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Pia Stadtbaeumer - All Around Me - Lars - 2008 - 2009 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Rachel Kneebone - Act III - 2016 background Rachel Kneebone Glyndebourne I-X - 2016 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Edith Dekyndt - They shoot horses - 2017- Samt Naegel Video - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Edith Dekyndt - They shoot horses - 2017- Samt Naegel Video - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Edith Dekyndt - They shoot horses - 2017- Samt Naegel Video -  at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Alice Channer - Crustacean Satellites - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Alice Channer - Crustacean Satellites - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Alice Channer - Crustacean Satellites - 2018 - at Museum Morsbroich Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Alice Channer - Crustacean Satellites - 2018 - Detail -at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Alice Channer - Linear Bivalves - green - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Alice Channer - Linear Bivalves - green - 2018 - Detail -  at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Karla Black - Story Of A Sensible Length 2014 at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Thierry Boutemy - La richesse - 2018 - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Thierry Boutemy - La richesse - 2018 - Detail - at Museum Morsbroich - Leverkusen - Der flexible Plan 2018 thumbnail
Museum Morsbroich - Leverkusen thumbnail

Museum Morsbroich – Leverkusen – zeigt “Der flexible Plan – Das Rokoko in der Gegenwartskunst” (*ganz freiwillige und völlig unbezahlte Werbung für eine wunderbare Ausstellung in einem fantastischen Museum!)
Die Ausstellung läuft noch bis zum 6. Januar 2019 und ist absolut sehenswert!

Museum Morsbroich – Leverkusen – shows “The Flexible Plan – The Rococo in Contemporary Art” (*fully voluntary and completely unpaid advertising for a wonderful exhibition in a fantastic museum!)
The exhibition runs until 6 January 2019 and is absolutely worth seeing!

Henning Eichinger und Yvonne Kendall
im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden

Henning Eichinger und Yvonne Kendall - Coming Full Circle - Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Raum 1
Henning Eichinger - Portrait Wilhelm Fabry 2009
Schaukasten 1 - mit Werken von Henning Eichinger - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos - und Yvonne Kendall im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle
Detail Schaukasten 1 - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos von Henning Eichinger im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle
Detail Schaukasten 1 -Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos  von Henning Eichinger im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle
Detail Schaukasten 1 - Yvonne Kendall - I love your precious heart - 2018 -  und Henning Eichinger - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle
Henning Eichinger - Ornament 2012 - Yvonne Kendall - The Significance of Shape - Fibonacci Spiral 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle 2018
Yvonne Kendall - Applied Geometry 2015 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle
Henning Eichinger - alle 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle - Raum 2
Henning Eichinger und Yvonne Kendall - Coming Full Circle - Raum 2 im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden
Yvonne Kendall - Plotting the journey 2017 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle
Yvonne Kendall - Plotting the journey 2017 (links hinten) / Star Gazer 2018 (Vordergrund) / Shelf 1 Time and Space 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle 2018
Yvonne Kendall - Heart Mind Connection 2018 / Shelf 1 Time and Space 2018 / Shelf 2 Energy Ratios 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Fircle
Yvonne Kendall - Shelf 1 Time and Space 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle
Yvonne Kendall - Shelf 2 Energy Ratios 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle
Schaukasten - 2 - mit Werken von Henning Eichinger - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos - und Yvonne Kendall im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle
Detail Schaukasten 2 - mit Werken von Henning Eichinger - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos - und Yvonne Kendall - The Lake Planet Nr.2 (38) - im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle
Detail Schaukasten 2 - mit Werken von Henning Eichinger- Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos - und Yvonne Kendall - Game Plan 2018 (39) - im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle
Henning Eichinger und Yvonne Kendall - Coming Full Circle - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Raum 3
Henning Eichinger und Yvonne Kendall - Coming Full Circle - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Raum 3
Henning Eichinger - Flowers and Roots- 2016 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden -  Coming Full Circle
Yvonne Kendall - The Golden Trea Bears Fruits 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle
Yvonne Kendall - Heating Substance - White Hot - 2016 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle
Henning Eichinger - Horror Vacui I - 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle
Henning Eichinger - Horror Vacui II - 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle

Henning Eichinger und Yvonne Kendall - Coming Full Circle - Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Raum 1

Henning Eichinger - Portrait Wilhelm Fabry 2009

Schaukasten 1 - mit Werken von Henning Eichinger - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos - und Yvonne Kendall im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle

Detail Schaukasten 1 - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos von Henning Eichinger im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle

Detail Schaukasten 1 -Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos von Henning Eichinger im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle

Henning Eichinger bemerkte zu diesem Foto: "Übrigens der Leporello in Foto 5 stammt von Dr. Anette Naumann, welche die Einführungsrede hielt. Sie notiert sich eine Rede nicht als Text sondern in Zeichen, Linien, Icons und wenigen Worten. Wir fanden den Leporello und das Konzept, eine Rede so vorzubereiten so fantastisch, dass ich Anette Neumann gebeten habe, den Leporello für die Ausstellung in diese Vitrine zu geben. Haben wir gleich nach der Einführungsrede gemacht."

Detail Schaukasten 1 - Yvonne Kendall - I love your precious heart - 2018 - und Henning Eichinger - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle

Henning Eichinger - Ornament 2012 - Yvonne Kendall - The Significance of Shape - Fibonacci Spiral 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle 2018

Yvonne Kendall - Applied Geometry 2015 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle

Henning Eichinger - alle 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle - Raum 2

Henning Eichinger und Yvonne Kendall - Coming Full Circle - Raum 2 im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden

Yvonne Kendall - Plotting the journey 2017 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle

Yvonne Kendall - Plotting the journey 2017 (links hinten) / Star Gazer 2018 (Vordergrund) / Shelf 1 Time and Space 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle 2018

Yvonne Kendall - Heart Mind Connection 2018 / Shelf 1 Time and Space 2018 / Shelf 2 Energy Ratios 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Fircle

Yvonne Kendall - Shelf 1 Time and Space 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle

Yvonne Kendall - Shelf 2 Energy Ratios 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle

Schaukasten - 2 - mit Werken von Henning Eichinger - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos - und Yvonne Kendall im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle

Detail Schaukasten 2 - mit Werken von Henning Eichinger - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos - und Yvonne Kendall - The Lake Planet Nr.2 (38) - im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle

Detail Schaukasten 2 - mit Werken von Henning Eichinger- Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos - und Yvonne Kendall - Game Plan 2018 (39) - im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle

Henning Eichinger und Yvonne Kendall - Coming Full Circle - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Raum 3

Henning Eichinger und Yvonne Kendall - Coming Full Circle - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Raum 3

Henning Eichinger - Flowers and Roots- 2016 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle

Yvonne Kendall - The Golden Trea Bears Fruits 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle

Yvonne Kendall - Heating Substance - White Hot - 2016 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle

Henning Eichinger - Horror Vacui I - 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle

Henning Eichinger - Horror Vacui II - 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle

Henning Eichinger und Yvonne Kendall - Coming Full Circle - Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Raum 1 thumbnail
Henning Eichinger - Portrait Wilhelm Fabry 2009 thumbnail
Schaukasten 1 - mit Werken von Henning Eichinger - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos - und Yvonne Kendall im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle thumbnail
Detail Schaukasten 1 - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos von Henning Eichinger im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle thumbnail
Detail Schaukasten 1 -Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos  von Henning Eichinger im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle thumbnail
Detail Schaukasten 1 - Yvonne Kendall - I love your precious heart - 2018 -  und Henning Eichinger - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle thumbnail
Henning Eichinger - Ornament 2012 - Yvonne Kendall - The Significance of Shape - Fibonacci Spiral 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle 2018 thumbnail
Yvonne Kendall - Applied Geometry 2015 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle thumbnail
Henning Eichinger - alle 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle - Raum 2 thumbnail
Henning Eichinger und Yvonne Kendall - Coming Full Circle - Raum 2 im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden  thumbnail
Yvonne Kendall - Plotting the journey 2017 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle thumbnail
Yvonne Kendall - Plotting the journey 2017 (links hinten) / Star Gazer 2018 (Vordergrund) / Shelf 1 Time and Space 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle 2018 thumbnail
Yvonne Kendall - Heart Mind Connection 2018 / Shelf 1 Time and Space 2018 / Shelf 2 Energy Ratios 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Fircle thumbnail
Yvonne Kendall - Shelf 1 Time and Space 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle thumbnail
Yvonne Kendall - Shelf 2 Energy Ratios 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle thumbnail
Schaukasten - 2 - mit Werken von Henning Eichinger - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos - und Yvonne Kendall im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle thumbnail
Detail Schaukasten 2 - mit Werken von Henning Eichinger - Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos - und Yvonne Kendall - The Lake Planet Nr.2 (38) - im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle thumbnail
Detail Schaukasten 2 - mit Werken von Henning Eichinger- Skizzenbücher Skizzen Collagen Fotos - und Yvonne Kendall - Game Plan 2018 (39) - im Wilhelm-Fabry-Museum - Coming Full Circle thumbnail
Henning Eichinger und Yvonne Kendall - Coming Full Circle - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Raum 3 thumbnail
Henning Eichinger und Yvonne Kendall - Coming Full Circle - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Raum 3 thumbnail
Henning Eichinger - Flowers and Roots- 2016 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden -  Coming Full Circle thumbnail
Yvonne Kendall - The Golden Trea Bears Fruits 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle thumbnail
Yvonne Kendall - Heating Substance - White Hot - 2016 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle thumbnail
Henning Eichinger - Horror Vacui I - 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle thumbnail
Henning Eichinger - Horror Vacui II - 2018 - im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden - Coming Full Circle thumbnail

Im Wilhelm-Fabry-Museum (*unbezahlte Werbung) in Hilden läuft noch bis zum 18. November 2018 die Ausstellung “Coming Full Circle” von 2018 Henning Eichinger und Yvonne Kendall. Zu sehen ist eine Gesamtinstallation bestehend aus Gemälden,  Collagen, Skizzen und Skizzenbüchern, Fotos von Henning Eichinger sowie skulpture Arbeiten verschiedener Materialien von Yvonne Kendall. Das Künstlerpaar setzt sich in dieser Ausstellung thematisch mit Leben und Arbeit des Wundarztes Wilhelm Fabry (1560-1634) auseinander. Ich bin sehr fasziniert von dieser Ausstellung. Absolut sehenswert!
Außerdem freue ich mich darüber, dass Henning und ich bei meiner Katalog-Tausch-Aktion in Kontakt gekommen sind und unsere Kataloge getauscht haben. Er macht nun auch mit bei meinem Zwillings-Buch-Projekt. Wie schön ist das denn!
ÜBRIGENS: Am 13. Oktober sind die Künstler vor Ort zum Kunstcafé – von 15.30 – 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

The exhibition “Coming Full Circle” by 2018 Henning Eichinger and Yvonne Kendall runs until 18 November 2018 in the Wilhelm-Fabry-Museum (*unpaid advertising) in Hilden. On view is a complete installation consisting of paintings, collages, sketches and sketchbooks, photographs by Henning Eichinger, and sculptures of various materials by Yvonne Kendall. In this exhibition, the artist couple deals thematically with the life and work of the wound doctor Wilhelm Fabry (1560-1634). I am very fascinated by this exhibition. Absolutely worth seeing!
I am also happy that Henning and I came into contact during my catalogue exchange project and exchanged our catalogues. He is now also involved in my twin book project. How nice it is!
BTW: On 13 October the artists will be present to the art café – from 3.30 – 5.30 p.m. Admission is free.

Kunst und Kohle (7-9)

Kunst und Kohle Alicja Kwade aus dem Begleitheft
Alicja Kwade - Hypothetisches Gebilde - 2018 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Alicja Kwade - Hypothetisches Gebilde - 2018 - Gregor Hildebrandt - Der grosse Regen - 2018 - Rinus Van de Velde - I know what I am doing all too well - 2018 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Gregor Hildebrandt - Der grosse Regen - 2018 - Geschnittene Schallplatten auf Leinwand - im Kunstmuseum Gelsenkirchen<br>Gregor Hildebrandt - The Great Rain - 2018 - Record cuts on canvas - at the Kunstmuseum Gelsenkirchen
Gregor Hildebrandt - Der grosse Regen - 2018 - Detail- im Kunstmuseum Gelsenkirchen<br>Gregor Hildebrandt - The Great Rain (Detail) - 2018 - Record cuts on canvas - at the Kunstmuseum Gelsenkirchen
Rinus Van de Velde - I know what I am doing all too well ... - 2018 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Alicja Kwade - Restbetrag -  im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Alicja Kwade - Restbetrag 12.820,51 € - 2013/14 - Kupferlegierung, Eisenlegierung, Druckfertigungsausschuss von der Produktion von Eurostücken (50Cent)  im Kunstmuseum Gelsenkirchen<br>Alicja Kwade - balance 12.820,51 € - 2013/14 - Copper alloy, ferrous alloy, print production committee of the production of Euro pieces (50Cent) in the Kunstmuseum Gelsenkirchen
Alicja Kwade - Restbetrag 1633,99 € - 2013 - Stahl, Druckfertigungsausschuss von der Produktion von Eurostücken (2 Cent)-  im Kunstmuseum Gelsenkirchen<br>Alicja Kwade - balance 1633,99 € - 2013 - Steel, printing committee of the production of Euro pieces (2 Cent)- in the Kunstmuseum Gelsenkirchen
Alicja Kwade - Gegeg den Lauf (ref:10) - 2014 im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Gregor Hildebrandt - ab in die Fabrik (Malaria) (Detail)- 2018 - Kassettenband auf Leinwand - Detail  - im Kunstmuseum Gelsenkirchen<br>Gregor Hildebrandt - off to the factory (Malaria) (Detail) - 2018 - Cassette tape on canvas - Detail - at Kunstmuseum Gelsenkirchen
Gregor Hildebrandt - ab in die Fabrik (Malaria )- 2018 - Kassettenband auf Leinwand - 2018 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen<br>Gregor Hildebrandt - off to the factory (Malaria) - 2018 - Cassette tape on canvas - Detail - at Kunstmuseum Gelsenkirchen
Rinus Van de Velde - In the dark valley at the back of my studio ... - 2017 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Gregor Hildebrandt - you dont turn to run ...  (Malaria) - 2018 im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias - Begleitheft
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 1
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 2
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 3
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 4
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 5
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 6
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 7
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 8
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 9
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 10
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 11
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 12
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 13
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 14
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 15
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 16
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 17
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 18
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 19
Kunstmuseum Muelheim an der Ruhr - Helga Griffiths - Die Essenz der Kohle - Begleitheft

Kunst und Kohle Alicja Kwade aus dem Begleitheft

Alicja Kwade - Hypothetisches Gebilde - 2018 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen

Alicja Kwade - Hypothetisches Gebilde - 2018 - Gregor Hildebrandt - Der grosse Regen - 2018 - Rinus Van de Velde - I know what I am doing all too well - 2018 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen

Gregor Hildebrandt - Der grosse Regen - 2018 - Geschnittene Schallplatten auf Leinwand - im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Gregor Hildebrandt - The Great Rain - 2018 - Record cuts on canvas - at the Kunstmuseum Gelsenkirchen

Gregor Hildebrandt - Der grosse Regen - 2018 - Detail- im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Gregor Hildebrandt - The Great Rain (Detail) - 2018 - Record cuts on canvas - at the Kunstmuseum Gelsenkirchen

Rinus Van de Velde - I know what I am doing all too well ... - 2018 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen

Alicja Kwade - Restbetrag - im Kunstmuseum Gelsenkirchen

Alicja Kwade - Restbetrag 12.820,51 € - 2013/14 - Kupferlegierung, Eisenlegierung, Druckfertigungsausschuss von der Produktion von Eurostücken (50Cent) im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Alicja Kwade - balance 12.820,51 € - 2013/14 - Copper alloy, ferrous alloy, print production committee of the production of Euro pieces (50Cent) in the Kunstmuseum Gelsenkirchen

Alicja Kwade - Restbetrag 1633,99 € - 2013 - Stahl, Druckfertigungsausschuss von der Produktion von Eurostücken (2 Cent)- im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Alicja Kwade - balance 1633,99 € - 2013 - Steel, printing committee of the production of Euro pieces (2 Cent)- in the Kunstmuseum Gelsenkirchen

Alicja Kwade - Gegeg den Lauf (ref:10) - 2014 im Kunstmuseum Gelsenkirchen

Gregor Hildebrandt - ab in die Fabrik (Malaria) (Detail)- 2018 - Kassettenband auf Leinwand - Detail - im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Gregor Hildebrandt - off to the factory (Malaria) (Detail) - 2018 - Cassette tape on canvas - Detail - at Kunstmuseum Gelsenkirchen

Gregor Hildebrandt - ab in die Fabrik (Malaria )- 2018 - Kassettenband auf Leinwand - 2018 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Gregor Hildebrandt - off to the factory (Malaria) - 2018 - Cassette tape on canvas - Detail - at Kunstmuseum Gelsenkirchen

Rinus Van de Velde - In the dark valley at the back of my studio ... - 2017 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen

Gregor Hildebrandt - you dont turn to run ... (Malaria) - 2018 im Kunstmuseum Gelsenkirchen

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias - Begleitheft

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 1

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 2

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 3

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 4

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 5

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 6

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 7

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 8

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 9

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 10

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 11

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 12

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 13

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 14

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 15

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 16

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 17

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 18

Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 19

Kunstmuseum Muelheim an der Ruhr - Helga Griffiths - Die Essenz der Kohle - Begleitheft

Kunst und Kohle Alicja Kwade aus dem Begleitheft thumbnail
Alicja Kwade - Hypothetisches Gebilde - 2018 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Alicja Kwade - Hypothetisches Gebilde - 2018 - Gregor Hildebrandt - Der grosse Regen - 2018 - Rinus Van de Velde - I know what I am doing all too well - 2018 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Gregor Hildebrandt - Der grosse Regen - 2018 - Geschnittene Schallplatten auf Leinwand - im Kunstmuseum Gelsenkirchen<br>Gregor Hildebrandt - The Great Rain - 2018 - Record cuts on canvas - at the Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Gregor Hildebrandt - Der grosse Regen - 2018 - Detail- im Kunstmuseum Gelsenkirchen<br>Gregor Hildebrandt - The Great Rain (Detail) - 2018 - Record cuts on canvas - at the Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Rinus Van de Velde - I know what I am doing all too well ... - 2018 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Alicja Kwade - Restbetrag -  im Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Alicja Kwade - Restbetrag 12.820,51 € - 2013/14 - Kupferlegierung, Eisenlegierung, Druckfertigungsausschuss von der Produktion von Eurostücken (50Cent)  im Kunstmuseum Gelsenkirchen<br>Alicja Kwade - balance 12.820,51 € - 2013/14 - Copper alloy, ferrous alloy, print production committee of the production of Euro pieces (50Cent) in the Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Alicja Kwade - Restbetrag 1633,99 € - 2013 - Stahl, Druckfertigungsausschuss von der Produktion von Eurostücken (2 Cent)-  im Kunstmuseum Gelsenkirchen<br>Alicja Kwade - balance 1633,99 € - 2013 - Steel, printing committee of the production of Euro pieces (2 Cent)- in the Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Alicja Kwade - Gegeg den Lauf (ref:10) - 2014 im Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Gregor Hildebrandt - ab in die Fabrik (Malaria) (Detail)- 2018 - Kassettenband auf Leinwand - Detail  - im Kunstmuseum Gelsenkirchen<br>Gregor Hildebrandt - off to the factory (Malaria) (Detail) - 2018 - Cassette tape on canvas - Detail - at Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Gregor Hildebrandt - ab in die Fabrik (Malaria )- 2018 - Kassettenband auf Leinwand - 2018 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen<br>Gregor Hildebrandt - off to the factory (Malaria) - 2018 - Cassette tape on canvas - Detail - at Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Rinus Van de Velde - In the dark valley at the back of my studio ... - 2017 - im Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Gregor Hildebrandt - you dont turn to run ...  (Malaria) - 2018 im Kunstmuseum Gelsenkirchen thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias - Begleitheft thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 1 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 2 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 3 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 4 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 5 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 6 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 7 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 8 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 9 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 10 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 11 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 12 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 13 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 14 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 15 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 16 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 17 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 18 thumbnail
Kunsthalle Recklinghausen - auf - Gert und Uwe Tobias 19 thumbnail
Kunstmuseum Muelheim an der Ruhr - Helga Griffiths - Die Essenz der Kohle - Begleitheft thumbnail

Ruhrkunstmuseen* führen zur Zeit ein Ausstellungsprojekt anläßlich dem Ende der deutschen Steinkohleförderung durch: 17 Museen in 13 Städten zeigen Ausstellungen zum Thema  ”Kunst und Kohle”. Hier nun der letzte Teil meines Museumstrips:
Im Museum Gelsenkirchen war ich bislang noch nicht. Wie schön, dass dort der Eintritt frei ist ! Hier werden Arbeiten von  Alicja Kwade, Dirk Bell, Gregor Hildebrandt und Rinus Van der Velde gezeigt. Besonders fasziniert  hat mich Gregor Hildebrandts “Der grosse Regen” – 2018 – aus geschnittene Schallplatten auf Leinwand. Der Effekt war umwerfend! Aber auch Alicja Kwades sehr ästhetische Arbeiten fand ich ganz wunderbar.
Die Kunsthalle Recklinghausen zeigt die Ausstellung “auf” mit Werken der Zwillingsbrüder Gert und Uwe Tobias. Die Ausstellung ist als Gesamtkunstwerk konzipiert – das ist sicher auch der Grund, warum die einzelnen Bilder nicht mit einer jeweiligen Infotafel ausgeschildert sind. Mich haben die großformatigen Holzschnitte sehr fasziniert. Gerne hätte ich das “Abbauhammer Konzert” gehört: Für die Installation mit Abbauhämmern, Förderkörben, Motoren, Prallblechen und Wasserpumpen haben die Brüder eine Partitur geschrieben, die zu bestimmten Zeiten aufgeführt wird. Auch andere Veranstaltungen rahmen die Ausstellung.
Im Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr zeigt Helga Griffiths “Die Essenz der Kohle”. Leider durften keine Fotos gemacht werden, was sehr schade ist, denn diese Ausstellung hat mir besonders gut gefallen. Aus dem Ausgangsmaterial Steinkohle entwickelte sie in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern ein Parfum – Die Essenz der Kohle – sowie einen unter Druck und Hitze erzeugten Diamanten, was normalerweise Jahrmillionen dauern würde. Raumgreifende Licht- und Videoinstallationen und – eine Besonderheit von ihr – immer wieder Düfte machen die Arbeiten “multi-sensuell” . (Quelle)

*Unbezahlte Werbung! Aufgrund der neuen DSVGO weise ich vorsorglich darauf hin, dass ich keine Vergütung für die Veröffentlichung dieses Blogposts noch für die Beschreibung des Projektes erhalte.

english version:
Ruhrkunstmuseen* are currently running an exhibition project to mark the end of German coal mining: 17 museums in 13 cities present exhibitions on the subject of “Art and Coal”. Here is the last part of my museum trip:
I haven’t been to the Museum Gelsenkirchen yet. How nice that the entrance is free there! Works by Alicja Kwade, Dirk Bell, Gregor Hildebrandt and Rinus Van der Velde are shown here. I was particularly fascinated by Gregor Hildebrandt’s “Der grosse Regen/ The Big Rain” – 2018 – from cut records on canvas. The effect was amazing! But I also liked Alicja Kwade’s very aesthetic works.
The Kunsthalle Recklinghausen is showing the exhibition “auf” (“up”) with works by the twin brothers Gert and Uwe Tobias. The exhibition is conceived as a artistic synthesis - that is probably the reason why the individual pictures are not signposted with a respective information board. I was very fascinated by the large-format woodcuts. I would have liked to have heard the “Demolition Hammer Concert”: The brothers wrote a score for the installation with demolition hammers, pit cages, motors, baffle plates and water pumps, which is performed at certain times. Other events also form part of the exhibition.
In the Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr Helga Griffiths shows “The Essence of Coal”. Unfortunately no photos were allowed, which is a pity, because I really liked this exhibition. Working with scientists, she developed a perfume – The essence of coal – and a diamond produced under pressure and heat from the raw material hard coal, which would normally take millions of years. Extensive light and video installations and – a special feature of her – repeated scents make the works “multi-sensory”. (Source)

Unpaid advertising! Due to the new DSVGO, I would like to point out as a precaution that I will not receive any remuneration for the publication of this blog post nor for the description of the project.

Der Berg ruft – Gasometer Oberhausen

Der Berg ruft - Ausstellungsplakat
Gasometer Oberhausen
Der Berg ruft im Gasometer Oberhausen Das Matterhorn kopfueber - The Matterhonr upside down
Der Berg glüht - Das Matterhorn im Gasometer Oberhausen - The mountain glows - The Matterhorn at Gasometer Oberhausen
Das Matterhorn von oben - im Spiegel gesehen The Matterhorn from above - seen in the mirror at Gasometer Oberhausen Der Berg ruft
Das Materhorn im Spiegel von oben gesehen -The Matterhorn in the mirror seen from above at Gasometer Oberhausen
Ausstellungstafel mit Text in deutsch von - Exhibition board with a text by Nils Sparwasser Peter Pachnicke
Ausstellungstafel mit Text von - Exhibition board with a text by Nils Sparwasser Peter Pachnicke
Der Berg ruft - Foto-Ausstellungsbereich - Photo exhibition area

Der Berg ruft - Ausstellungsplakat

Gasometer Oberhausen

Der Berg ruft im Gasometer Oberhausen Das Matterhorn kopfueber - The Matterhonr upside down

Der Berg glüht - Das Matterhorn im Gasometer Oberhausen - The mountain glows - The Matterhorn at Gasometer Oberhausen

Das Matterhorn von oben - im Spiegel gesehen The Matterhorn from above - seen in the mirror at Gasometer Oberhausen Der Berg ruft

Das Materhorn im Spiegel von oben gesehen -The Matterhorn in the mirror seen from above at Gasometer Oberhausen

Ausstellungstafel mit Text in deutsch von - Exhibition board with a text by Nils Sparwasser Peter Pachnicke

Ausstellungstafel mit Text von - Exhibition board with a text by Nils Sparwasser Peter Pachnicke

Der Berg ruft - Foto-Ausstellungsbereich - Photo exhibition area

Der Berg ruft - Ausstellungsplakat thumbnail
Gasometer Oberhausen thumbnail
Der Berg ruft im Gasometer Oberhausen Das Matterhorn kopfueber - The Matterhonr upside down thumbnail
Der Berg glüht - Das Matterhorn im Gasometer Oberhausen - The mountain glows - The Matterhorn at Gasometer Oberhausen thumbnail
Das Matterhorn von oben - im Spiegel gesehen The Matterhorn from above - seen in the mirror at Gasometer Oberhausen Der Berg ruft thumbnail
Das Materhorn im Spiegel von oben gesehen -The Matterhorn in the mirror seen from above at Gasometer Oberhausen thumbnail
Ausstellungstafel mit Text in deutsch von - Exhibition board with a text by Nils Sparwasser Peter Pachnicke thumbnail
Ausstellungstafel mit Text von - Exhibition board with a text by Nils Sparwasser Peter Pachnicke thumbnail
Der Berg ruft - Foto-Ausstellungsbereich - Photo exhibition area thumbnail

Auch dieses mal wieder hat mich die Ausstellung im Gasometer Oberhausen sehr fasziniert! Nach der Ausstellung “Wunder der Natur” und der im Gasometer schwebenden Weltkugel (mein Artikel darüber hier) ruft nun der Berg nach Oberhausen. Die Ausstellung “Der Berg ruft” im Gasometer Oberhausen (unbezahlte Werbung – nein, ich bekomme kein Geld dafür!) befasst sich mit dem Thema “Lebensraum Berg” und zeigt auf der unteren Ebene faszinierende großformatige Fotos. Hier habe ich mich allerdings kaum aufgehalten, weil ich mich ganz dem Höhepunkt der Ausstellung widmen wollte: Dem von der Decke kopfüber schwebenden Matterhorn, gespiegelt und somit auch aus der Vogelperspektive  zu sehen in einem auf dem Boden befindlichen Spiegel. Ich habe lange auf den Stufen gesessen und mir die Projektion des Jahreszeitenverlaufs auf dem tonnenschweren und doch scheinbar so leicht schwebenden Model des Berges angesehen. Der obige Link auf die homepage des Gasometers gibt einen wunderbaren Eindruck – auch per Video und auch in Englisch – und nähere Informationen über die Ausstellung. Für mich war das ein echtes Highlight und in meinem Augen absolut empfehlenswert!
“„Der Berg ruft“ ist eine Ausstellung der Gasometer Oberhausen GmbH in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt unter der Gesamtleitung von Jeanette Schmitz und Prof. Dr. Stefan Dech.
Kuratoren sind Prof. Peter Pachnicke und Nils Sparwasser, die im Gasometer Oberhausen bereits mitverantwortlich für die Realisierung der Ausstellung „Wunder der Natur“ waren.” (Quelle) Noch zu sehen bis 30.12.2018

english version:
Also this time the exhibition in the Gasometer Oberhausen fascinated me very much! After the exhibition “Wonders of Nature” and the globe floating in the Gasometer (my article about it here), now the mountains call to Oberhausen. The exhibition “The call of the mountains” in the Gasometer Oberhausen * deals with the topic “mountain living space” and shows fascinating large-format photos on the lower level. However, I hardly stayed here because I wanted to devote myself completely to the climax of the exhibition: The Matterhorn floating upside down from the ceiling, mirrored and thus also visible from a bird’s eye view in a mirror on the floor. I sat for a long time on the steps and watched the projection of the course of the year on the mountain’s model, which weighs several tons but seems to float so easily. The above link to the homepage of the Gasometer gives a wonderful impression – also by video (above) and also in English – and more informations about the exhibition. For me this was a real highlight and in my eyes absolutely recommendable!
“”The call of the mountains” is an exhibition by Gasometer Oberhausen GmbH in cooperation with the German Aerospace Center under the overall direction of Jeanette Schmitz and Prof. Dr. Stefan Dech.
The curators are Prof. Peter Pachnicke and Nils Sparwasser, who were already jointly responsible for the realisation of the exhibition “Wonders of Nature” in the Gasometer Oberhausen.” (Source) To be seen until 30.12.2018

Kunst und Kohle (4 – 6)

Kunst und Kohle 2018
Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 - aus dem Begleitheft
Dorette Sturm: Breathing Cloud - 2018 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Diana Ramaekers: Mijn Berg - Mein Berg - My Mountain - 2018 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Christian Boltanski: Théâtre d´Ombres II /  Totentanz II / Dance of Death II- 1984/2002 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Rebecca Horn: Loutusschatten / Lotus Shadow - 2006 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Mischa Kuball: Space - Speech - Speed 1998/2001 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Joseph Kosuth: Die Signatur des Wortes [Licht und Finsternis] /  The Signature of the Word [Light and Darkness] - 2001 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Björn Dahlem: Mond / Moon 2015 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Keith Sonnier: Tunnel of Tears -  2002 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Museum DKM Duisburg Die Schwarze Seite - aus dem Begleitheft
Museum DKM Duisburg
Je ein Stueck Kohle aus dem DKM / One piece of coal each from the DKM
Museum unter Tage MuT der Kunstsammling der Ruhr-Universitaet Bochum - aus dem Begleitheft
Museum unter Tage  -MuT - der Kunstsammling der Ruhr-Universitaet Bochum
Erich Reusch - Dreiteilige Plastik  -1969 im MuT 2018
Erich Reusch - Detail der Dreiteiligen Plastik - 1969 - im MuT Bochum
Gerhard Richter - 128 Fotos von einem Bild (Halifax 1978), II (achtteilig) - 1998 im MuT Bochum
Miles Collidge - Coal Seam, Bergwerk Prosper-Haniel 1+ 2 - 2013 im MuT Bochum
Philipp Goldbach - von links nach rechts: Kodak E100G (unbelichtet, unentwickelt) - 2015 / Fujifilm NPS (belichtet, unentwickelt) - 2012 / Kodak E100G (überbelichtet, entwickelt) - 2012 - im MuT Bochum

Kunst und Kohle 2018

Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 - aus dem Begleitheft

Dorette Sturm: Breathing Cloud - 2018 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Diana Ramaekers: Mijn Berg - Mein Berg - My Mountain - 2018 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Christian Boltanski: Théâtre d´Ombres II / Totentanz II / Dance of Death II- 1984/2002 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Rebecca Horn: Loutusschatten / Lotus Shadow - 2006 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Mischa Kuball: Space - Speech - Speed 1998/2001 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Joseph Kosuth: Die Signatur des Wortes [Licht und Finsternis] / The Signature of the Word [Light and Darkness] - 2001 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Björn Dahlem: Mond / Moon 2015 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Keith Sonnier: Tunnel of Tears - 2002 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Museum DKM Duisburg Die Schwarze Seite - aus dem Begleitheft

Museum DKM Duisburg

Je ein Stueck Kohle aus dem DKM / One piece of coal each from the DKM

Museum unter Tage MuT der Kunstsammling der Ruhr-Universitaet Bochum - aus dem Begleitheft

Museum unter Tage -MuT - der Kunstsammling der Ruhr-Universitaet Bochum

Erich Reusch - Dreiteilige Plastik -1969 im MuT 2018

Erich Reusch - Detail der Dreiteiligen Plastik - 1969 - im MuT Bochum

Gerhard Richter - 128 Fotos von einem Bild (Halifax 1978), II (achtteilig) - 1998 im MuT Bochum

Miles Collidge - Coal Seam, Bergwerk Prosper-Haniel 1+ 2 - 2013 im MuT Bochum

Philipp Goldbach - von links nach rechts: Kodak E100G (unbelichtet, unentwickelt) - 2015 / Fujifilm NPS (belichtet, unentwickelt) - 2012 / Kodak E100G (überbelichtet, entwickelt) - 2012 - im MuT Bochum

Kunst und Kohle 2018 thumbnail
Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 - aus dem Begleitheft thumbnail
Dorette Sturm: Breathing Cloud - 2018 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Diana Ramaekers: Mijn Berg - Mein Berg - My Mountain - 2018 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Christian Boltanski: Théâtre d´Ombres II /  Totentanz II / Dance of Death II- 1984/2002 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Rebecca Horn: Loutusschatten / Lotus Shadow - 2006 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Mischa Kuball: Space - Speech - Speed 1998/2001 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Joseph Kosuth: Die Signatur des Wortes [Licht und Finsternis] /  The Signature of the Word [Light and Darkness] - 2001 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Björn Dahlem: Mond / Moon 2015 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Keith Sonnier: Tunnel of Tears -  2002 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Museum DKM Duisburg Die Schwarze Seite - aus dem Begleitheft thumbnail
Museum DKM Duisburg thumbnail
Je ein Stueck Kohle aus dem DKM / One piece of coal each from the DKM thumbnail
Museum unter Tage MuT der Kunstsammling der Ruhr-Universitaet Bochum - aus dem Begleitheft thumbnail
Museum unter Tage  -MuT - der Kunstsammling der Ruhr-Universitaet Bochum thumbnail
Erich Reusch - Dreiteilige Plastik  -1969 im MuT 2018 thumbnail
Erich Reusch - Detail der Dreiteiligen Plastik - 1969 - im MuT Bochum thumbnail
Gerhard Richter - 128 Fotos von einem Bild (Halifax 1978), II (achtteilig) - 1998 im MuT Bochum thumbnail
Miles Collidge - Coal Seam, Bergwerk Prosper-Haniel 1+ 2 - 2013 im MuT Bochum thumbnail
Philipp Goldbach - von links nach rechts: Kodak E100G (unbelichtet, unentwickelt) - 2015 / Fujifilm NPS (belichtet, unentwickelt) - 2012 / Kodak E100G (überbelichtet, entwickelt) - 2012 - im MuT Bochum thumbnail

Ruhrkunstmuseen* führen zur Zeit ein Ausstellungsprojekt anläßlich dem Ende der deutschen Steinkohleförderung durch: 17 Museen in 13 Städten zeigen Ausstellungen zum Thema  ”Kunst und Kohle”. Hier nun Teil zwei meines Museumstrips:
Im Zentrum für internationale Lichtkunst Unna gab es nicht nur die temporäre Ausstellung zum Thema Kunst und Kohle sondern auch die ständige Sammlung zu sehen. Fasziniert hat mich die “Breathing Cloud” – nicht nur beim direkten Ansehen sondern auch beim späteren Betrachten des Fotos, bei dem ich eine große Überraschung erlebte: Im Museum habe ich die Wolke und den Raum im klaren Weiß gesehen – auf dem Foto erst habe ich erkannt, dass alles in ein sattes Pink getaucht war. Wie kann denn das nur sein?
Besonders schön war es, erneut Christian Boltanskys “Totentanz” und Rebecca Horns “Lotusschatten” wieder zu sehen – zwei Werke, die mich immer wieder packen!
Das Museum DKM in Duisburg hat ebenfalls eine sehr sehenswerte Ausstellung, von der man leider keine Fotos machen darf. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall – auch jenseits der derzeitigen Sonderausstellung. Zum Abschied konnte man sich ein Stück Kohle zur Erinnerung mitnehmen.
Im Museum unter Tage – MuT – der Kunstsammling der Ruhr-Universität Bochum ist eine sehr minimalistische Ausstellung zu sehen. Das Museum liegt in der Tat unter Tage und in einem schön angelegten Park mit einem sehr netten Cafe vis-a-vis. Es ist eine neue Entdeckung für mich – und wird nun in meinen Katalog der sehenswerte Museen aufgenommen.
Und bald schon geht es weiter….

*Unbezahlte Werbung! Aufgrund der neuen DSVGO weise ich vorsorglich darauf hin, dass ich keine Vergütung für die Veröffentlichung dieses Blogposts noch für die Beschreibung des Projektes erhalte.

english version:
Ruhrkunstmuseen* are currently running an exhibition project to mark the end of German coal mining: 17 museums in 13 cities present exhibitions on the subject of “Art and Coal”. Here is part two go my museum trip:
At the Center of international light art Unna there was not only a temporary exhibition of “Art and Coal” but also the permanent collection. I was especially fascinated by the “Breathing Cloud” – not only when I looked at it directly but also when I later looked at the photo, where I experienced a big surprise: In the museum I saw the cloud and the room in clear white – only in the photo I realized that everything was immersed in a rich pink. How could that be?
It was especially nice to see Christian Boltansky’s “Death Dance” and Rebecca Horn’s “Lotus Shadow” again – two works that grab me again and again!
The DKM Museum in Duisburg also has a very interesting exhibition, of which unfortunately no photos are allowed. A visit is worthwhile in any case – even beyond the current special exhibition. As a farewell you could take a piece of coal with you as a souvenir.
In the Museum Underground – MuT – of the Art Collection of the Ruhr-University Bochum a very minimalistic exhibition can be seen. The museum is indeed located underground and in a beautifully landscaped park with a very nice café opposite. It is a new discovery for me – and will now be included in my catalogue of museums worth seeing.
And soon I will continue…..

*Unpaid advertising! Due to the new DSVGO, I would like to point out as a precaution that I will not receive any remuneration for the publication of this blog post nor for the description of the project.

Kunst und Kohle (1-3)

Kunst und Kohle 2018 Art and Coal 2018
Emschertal Museum Herne Ibrahim Mahama Coal Market - aus dem Begleitheft
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market
Kunst und Kohle Hommage an Jannis Kounellis - aus dem Begleitheft
Jannis Kounellis-  ohne Titel - untitled 2000 - im Museum Küppersmühle 2018
Jannis Kounellis - ohne Titel- untitled  2005 - im Vordergrund - im Museum Küppersmühle 2018
Jannis Kounellis - ohne Titel - untitled 1999 - im Museum Küppersmühle 2018
Jannis Kounellis - ohne Titel 2000 - 11 Lazarettbetten, 11 Stahl-Körper, 19 Stahlpalten, 35 Militärwolldecken /  11 military hospital beds, 11 steels units, 19 steel plates, 35 army blankets - im Museum Kueppersmuehle 2018
Jannis Kounellis - ohne Titel - untitled  2000 - 11 Lazarettbetten, 11 Stahl-Körper, 19 Stahlpalten, 35 Militärwolldecken / 11 military hospital beds, 11 steels units, 19 steel plates, 35 army blankets - im Museum Küppersmühle 2018
Anselm Kiefer:  Klingsors Garten - 2018 in Hommage an Jannis Kounellis- im Museum Küppersmühle 2018
Lehmbruck Museum: Reichtum Schwarz ist Gold / Wealth Black is Gold - aus dem Begleitheft
Alicja Kwade: Kohle (Union) /  Coal (Union) -  2008 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold
Peter Buggenhout: Die Blinden führen die Blinden  Nr. 31/ The Blind Leading the Blind  No 31 - 2009 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold
Lucy Skaer: Schwarzes Alphabet / Black Alphabet - 2008 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold
Reiner Ruthenbeck: Aschenhaufen IV über Drahtknäuel / Ash Heap IV over wire - 1978 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold
Katinka Bock: Der Boden der Unsicherheit / The Ground of Insecurity - 2006 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold
Bernd und Hilla Becher: aus der Serie Hochöfen / From the Series Blast Furnaces 1996 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold
Robert Rauschenberg: Sling-Shots No 6 Black State 1995 / Schleudern beleuchtet No6 Schwarze Fassung - aus der Dauerausstellung im Lehmbruck Museum

Kunst und Kohle 2018 Art and Coal 2018

Emschertal Museum Herne Ibrahim Mahama Coal Market - aus dem Begleitheft

Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market

Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market

Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market

Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market

Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market

Kunst und Kohle Hommage an Jannis Kounellis - aus dem Begleitheft

Jannis Kounellis- ohne Titel - untitled 2000 - im Museum Küppersmühle 2018

Jannis Kounellis - ohne Titel- untitled 2005 - im Vordergrund - im Museum Küppersmühle 2018

Jannis Kounellis - ohne Titel - untitled 1999 - im Museum Küppersmühle 2018

Jannis Kounellis - ohne Titel 2000 - 11 Lazarettbetten, 11 Stahl-Körper, 19 Stahlpalten, 35 Militärwolldecken / 11 military hospital beds, 11 steels units, 19 steel plates, 35 army blankets - im Museum Kueppersmuehle 2018

Jannis Kounellis - ohne Titel - untitled 2000 - 11 Lazarettbetten, 11 Stahl-Körper, 19 Stahlpalten, 35 Militärwolldecken / 11 military hospital beds, 11 steels units, 19 steel plates, 35 army blankets - im Museum Küppersmühle 2018

Anselm Kiefer: Klingsors Garten - 2018 in Hommage an Jannis Kounellis- im Museum Küppersmühle 2018

Lehmbruck Museum: Reichtum Schwarz ist Gold / Wealth Black is Gold - aus dem Begleitheft

Alicja Kwade: Kohle (Union) / Coal (Union) - 2008 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold

Peter Buggenhout: Die Blinden führen die Blinden Nr. 31/ The Blind Leading the Blind No 31 - 2009 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold

Lucy Skaer: Schwarzes Alphabet / Black Alphabet - 2008 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold

Reiner Ruthenbeck: Aschenhaufen IV über Drahtknäuel / Ash Heap IV over wire - 1978 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold

Katinka Bock: Der Boden der Unsicherheit / The Ground of Insecurity - 2006 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold

Bernd und Hilla Becher: aus der Serie Hochöfen / From the Series Blast Furnaces 1996 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold

Robert Rauschenberg: Sling-Shots No 6 Black State 1995 / Schleudern beleuchtet No6 Schwarze Fassung - aus der Dauerausstellung im Lehmbruck Museum

Kunst und Kohle 2018 Art and Coal 2018 thumbnail
Emschertal Museum Herne Ibrahim Mahama Coal Market - aus dem Begleitheft thumbnail
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market thumbnail
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market thumbnail
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market thumbnail
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market thumbnail
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market thumbnail
Kunst und Kohle Hommage an Jannis Kounellis - aus dem Begleitheft thumbnail
Jannis Kounellis-  ohne Titel - untitled 2000 - im Museum Küppersmühle 2018 thumbnail
Jannis Kounellis - ohne Titel- untitled  2005 - im Vordergrund - im Museum Küppersmühle 2018 thumbnail
Jannis Kounellis - ohne Titel - untitled 1999 - im Museum Küppersmühle 2018 thumbnail
Jannis Kounellis - ohne Titel 2000 - 11 Lazarettbetten, 11 Stahl-Körper, 19 Stahlpalten, 35 Militärwolldecken /  11 military hospital beds, 11 steels units, 19 steel plates, 35 army blankets - im Museum Kueppersmuehle 2018 thumbnail
Jannis Kounellis - ohne Titel - untitled  2000 - 11 Lazarettbetten, 11 Stahl-Körper, 19 Stahlpalten, 35 Militärwolldecken / 11 military hospital beds, 11 steels units, 19 steel plates, 35 army blankets - im Museum Küppersmühle 2018 thumbnail
Anselm Kiefer:  Klingsors Garten - 2018 in Hommage an Jannis Kounellis- im Museum Küppersmühle 2018 thumbnail
Lehmbruck Museum: Reichtum Schwarz ist Gold / Wealth Black is Gold - aus dem Begleitheft thumbnail
Alicja Kwade: Kohle (Union) /  Coal (Union) -  2008 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold thumbnail
Peter Buggenhout: Die Blinden führen die Blinden  Nr. 31/ The Blind Leading the Blind  No 31 - 2009 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold thumbnail
Lucy Skaer: Schwarzes Alphabet / Black Alphabet - 2008 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold thumbnail
Reiner Ruthenbeck: Aschenhaufen IV über Drahtknäuel / Ash Heap IV over wire - 1978 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold thumbnail
Katinka Bock: Der Boden der Unsicherheit / The Ground of Insecurity - 2006 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold thumbnail
Bernd und Hilla Becher: aus der Serie Hochöfen / From the Series Blast Furnaces 1996 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold thumbnail
Robert Rauschenberg: Sling-Shots No 6 Black State 1995 / Schleudern beleuchtet No6 Schwarze Fassung - aus der Dauerausstellung im Lehmbruck Museum thumbnail

Ruhrkunstmuseen* führen zur Zeit ein Ausstellungsprojekt anläßlich dem Ende der deutschen Steinkohleförderung durch: 17 Museen in 13 Städten zeigen Ausstellungen zum Thema  ”Kunst und Kohle”. Da trifft es sich gut, dass ich gerade etwas zeit habe, durch das Ruhrgebiet zu fahren, und mir die ein oder anderen Ausstellung anzusehen.
Begonnen habe ich mit Emschertal-Museum Herne. Hier hat der ghanaische Künstler Ibrahim Mama große Teile des Schlosses Strünkede mit Jutesäcken aus seiner Heimat verhängt.
Als zweites habe ich mir die Ausstellung “Homage an Janus Kounellis” im Museum Küppersmühle in Duisburg angeschaut, die mich ganz besonders beeindruckt hat. Von den Sonderausstellungen in diesem Museum bin ich noch nie enttäuscht worden.
Und  letztlich bin ich ins Lehmbruck Museum Duisburg gegangen, um mir die Ausstellung “Reichtum: Schwarz ist Gold” anzuschauen.
Und bald schon geht es weiter….

*Unbezahlte Werbung! Aufgrund der neuen DSVGO weise ich vorsorglich darauf hin, dass ich keine Vergütung für die Veröffentlichung dieses Blogposts noch für die Beschreibung des Projektes erhalte.

english version:
Ruhrkunstmuseen* are currently running an exhibition project to mark the end of German coal mining: 17 museums in 13 cities present exhibitions on the subject of “Art and Coal”. Lucky me that I have some time to drive through the Ruhr area and have a look at some of the exhibitions.
I started with Emschertal-Museum Herne. Here the Ghanaian artist Ibrahim Mama has hung large parts of Strünkede Castle with jute bags from his homeland.
Secondly, I looked at the exhibition “Homage to Janus Kounellis” at the Museum Küppersmühle in Duisburg, which particularly impressed me. I have never been disappointed by the special exhibitions in this museum.
And finally I went to the Lehmbruck Museum Duisburg to see the exhibition “Wealth: Black is Gold”.
And soon I will continue…..

*Unpaid advertising! Due to the new DSVGO, I would like to point out as a precaution that I will not receive any remuneration for the publication of this blog post nor for the description of the project.

Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp

Ich habe diese Dokumentationen über Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp angeschaut und fand sie sehr interessant – beide Künstler waren sehr aktiv in der Dada-Szene. Sehenswert.

I watched these very interesting documentation about Sophie Taeuber-Arp and Hans Arp – both of them very active in the Dada scene – but sorry friends – only in German.

Opernhaus Düsseldorf

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 auf dem Weg zum Kostümfundus
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 auf dem Weg zum Kostümfundus
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Kostümfundus - Des Teufels neue Beine
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 im Kostümfundus
Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus
Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Schnittmuster im Kostümfundus
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018
Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Blick von der Bühne
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Blick in den Orchestergraben
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Künstlergarderobe

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 auf dem Weg zum Kostümfundus

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 auf dem Weg zum Kostümfundus

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Kostümfundus - Des Teufels neue Beine

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Schnittmuster im Kostümfundus

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Blick von der Bühne

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Blick in den Orchestergraben

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Backstage

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Backstage

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Backstage

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Backstage

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Künstlergarderobe

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 auf dem Weg zum Kostümfundus thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 auf dem Weg zum Kostümfundus thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Kostümfundus - Des Teufels neue Beine thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 im Kostümfundus thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Schnittmuster im Kostümfundus thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Blick von der Bühne thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Blick in den Orchestergraben thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Künstlergarderobe thumbnail

Ich habe eine geführte Tour durch das Düsseldorf Opernhaus mit Wilfried Schmerbach gemacht, die sehr interessant war. Besonders hat mich der Kostümfundus mit über 50.000 (!) Kostümen beeindruckt. Aber auch der Blick hinter die Kulissen und all die Informationen über die Organisation einer Inszenierung waren es wert, daran teilgenommen zu haben. Ich kann diese Führung absolut empfehlen.

I took a guided tour at the Opera House Düsseldorf with Wilfried Schmerbach, what was very interesting! Especially the costume stock with over 50.000 (!) costumes impressed me most. But although the backstage glimpse and all the informations about organising a stage production were worth seeing and listening. I can absolutely recommend this guided tour.