Gute Freunde

Victorianische Fotoalben - 1
Victorianische Fotoalben - 3
Victorianische Fotoalben - 5
Victorianische Fotoalben - 6
Rezepthefte

Victorianische Fotoalben - 1

Victorianische Fotoalben - 3

Victorianische Fotoalben - 5

Victorianische Fotoalben - 6

Rezepthefte

Victorianische Fotoalben - 1 thumbnail
Victorianische Fotoalben - 3 thumbnail
Victorianische Fotoalben - 5 thumbnail
Victorianische Fotoalben - 6 thumbnail
Rezepthefte thumbnail

Letzte Woche traf ich eine gute Freundin und wir hatten einen schönen Nachmittag zusammen. Als ich gerade gehen wollte, sagte sie, sie hätte vielleicht etwas für mich – und packte diese Schätze aus – einen nach dem anderen, wobei sie sich entschuldigte, dass die Alben so verrottet seien. Schau Dir diese wunderbaren viktorianischen Fotoalben und Kabinettkarten an, und auf einem kleinen Kalender, der sich darin befand, steht, von wann die Alben sind: 1883. Ich kann mein Glück nicht fassen.
Und eine andere gute Freundin schenke mir alte Rezepthefte – damit werde ich eine Zusammenarbeit mit Stefan Heuer starten.
Besten Dank ihr Lieben! Ihr habt mir eine große Freude gemacht!

english version:
Last week I met a good friend and we had a lovely afternoon together. As I was about to leave, she said she might have something for me – and unpacked these treasures – one by one, apologizing that the albums were so rotten. Look at these wonderful Victorian photo albums and cabinet cards, and a little calendar that was inside says when the albums are from: 1883. I can’t believe my luck.
And another good friend is giving me old recipe booklets – I’m going to use them to start a collaboration with Stefan Heuer.
Thank you very much, dear ones! You have made me a great joy!

Anatomische Tafel

Anatomische Tafel
Anatomische Tafel
Anatomische Tafel
Anatomische Tafel
Anatomische Tafel
Anatomische Tafel
Anatomische Tafel

Anatomische Tafel

Anatomische Tafel

Anatomische Tafel

Anatomische Tafel

Anatomische Tafel

Anatomische Tafel

Anatomische Tafel

Anatomische Tafel thumbnail
Anatomische Tafel thumbnail
Anatomische Tafel thumbnail
Anatomische Tafel thumbnail
Anatomische Tafel thumbnail
Anatomische Tafel thumbnail
Anatomische Tafel thumbnail

Im Internet habe ich eine alte anatomische Lehrtafel entdeckt und bestellt. Heute ist das gute Stück gekommen und hat mich umgehauen – es ist fast so groß wie ich selbst! Jetzt muss ich mir nur noch meine Scheren schnappen und los gehst! Im Video kann man mich dabei beobachten, wie ich einige Operationen durchführe. 😉

I found a vintage anatomic panel in the internet and ordered it – today I received the package and I´m thrilled! This guy is almost as tall as I am. Now I have to catch my scissors and start collaging it. In the video you can see me doing some surgeries. 😉

Ein wunderbarer Fund



Was für einen großartigen Fund habe ich in einem Antiquariat in Venedig gemacht?! Ein altes Tarot – Deck mit Bildern von Marie-Anne Adelaide Lenormand von 1772. Mal sehen, was ich daraus mache.

What a great find I made in an antiquarian bookshop in Venice: An old Tarot game.
Paintings by Marie-Anne Adelaide Lenormand 1772. We will see what I´m doing with it.

Milchtankstelle Driehsen Hof

Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis
Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis
Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis
Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis
Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis

Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis

Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis

Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis

Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis

Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis

Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis thumbnail
Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis thumbnail
Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis thumbnail
Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis thumbnail
Milchtankstelle Driehsen Hof St. Toenis thumbnail

Nach langer Zeit mal wieder – ein echtes Fundstück!
Ein Tipp von meiner Freundin Monika und für mich eine echte Entdeckung – die Milchtankstelle Driehsen Hof in St. Tönis (Unterweiden 105,Tönisvorst): 2 mal täglich wird die Tankstelle mit frisch gemolkener, unbehandelter Kuhmilch befüllt. An 24 Stunden, 7 Tage lang kann man sich dort Milch abfüllen – 1 Liter kostet 1 Euro. Für den Kunden macht das keinen großen Unterschied – für die Landwirte schon, denn sie erhalten so pro Liter Milch mehr als wenn sie an die großen Molkereien verkaufen. Wer seine Flasche vergessen hat, kann vor Ort eine kaufen. Ein großes Vergnügen und ein echter Genuß!

Milchtankstellen in Deutschland, Österreich, Niederlande hier.

Blumenautomat

Lange nichts mehr „gefunden“ – ich bin ja auch kaum mehr unterwegs sondern schnippel nur an Collagen! Aber neulich im Bergischen Land, das ich sehr liebe und wo es nicht nur Eier-Automaten zu entdecken gibt, habe ich diesen Blumenautomaten gefunden – in Radevormwald – eine der ältesten Städte im Bergischen Land – auf einer Tour mit H. (klar – wem sonst!?).

Holidays

Collage 2013 – 6,5 x 9,5 cm

Nachdem ich das Postkarten-Leporello meines Großvaters entdeckt habe (aus den 30ger Jahren), bekam ich große Lust, mit solch kleinen Vintage-Souvenirs zu arbeiten. Natürlich kann ich das Andenken an meinen Großvater nicht zerschneiden oder bekleben, weswegen ich mir online ein Konvolut aus Leporellos und kleinen Souvenir-Foto-Steckbücher online gefunden und bestellt habe. Das ist eine erste Minikarte, die daraus entstanden ist.

After I´ve found my grandfather´s postcard-leporello from the 30ies I wanted  to work with these small vintage souvenirs. Because I certainly can´t destroy that one from my grandfather I found and bought some souvenir photo booklets online. And here is the first mini card I´ve made.

15 + 7 – Moderner Haushalt – mehr Freizeit

Am siebten Tage sollst Du ruhn – vielleicht hilft das ja:

Übrigens: Meiner Mutter ist zwar nicht so ein Druckkochtopf, dafür aber schon mal ein damals in Mode gekommener Sahnesyphon um die Ohren geflogen – danach hatte sie ETWAS mehr Hausarbeit und ETWAS weniger Freizeit als üblich. So wird manchmal ein Segen auch zum Fluch!

Sprayer von Zürich – Harald Naegeli

Nach langer Zeit habe ich endlich wieder Graffiti von Harald Naegeli gesehen – den seit den 80ger Jahren in Düsseldorf lebenden Schweizer, der auch als „Der Sprayer von Zürich“ bekannt ist. Er sprayte in den 70ger Jahren in Zürich und wurde wegen Sachbeschädigung zu einer Geld- und Haftstrafe verurteilt. Naegeli floh nach Düsseldorf und sprayte unerkannt weiter! Der Lauf der Zeit: Er wurde dennoch gefasst und musste seine Haftstrafe antreten. Inzwischen ist er als Künstler lange anerkannt. Seine Bilder gehören für mich zum Düsseldorfer Stadtbild!