2 Gedanken zu “Homo Ludens (1)

  1. Für alle, denen ‘homo ludens’ spontan nichts sagt, (so wie mir), hier mal die Definition aus Wikipedia.

    Der homo ludens (lat. > der spielende Mensch‹) ist ein Erklärungsmodell, wonach der Mensch seine Fähigkeiten vor allem über das Spiel entwickelt. Er entdeckt im Spiel seine individuellen Eigenschaften und wird über die dabei gemachten Erfahrungen zu der in ihm angelegten Persönlichkeit. Spielen wird dabei der Handlungsfreiheit gleichgesetzt und setzt eigenes Denken voraus. Das Modell besagt: Der Mensch braucht das Spiel als elementare Form der Sinn-Findung.

    Die Collage ist dann wohl ein Ballerspiel?! ;-)

  2. “Ballerspiel” ist eine interessante Assoziation – also ich für meinen Teil und als Pazifistin sehe nämlich keinerlei Knarre ;-)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>