Dortmunder U

Das Dortmunder U: Das ehemalige Kellerhochhaus der Dortmunder Union-Brauerei wurde in ein Zentrum für Kunst und Kreativität verwandelt. In Kooperation unterschiedlichster Kultureinrichtungen (wie z.B. dem Museum Ostwall, Hartware MedienKunstVerein, FH und TU Dortmund u.v.a.m.) bietet es Raum für Ausstellungen, Kinoprogramme, Workshops, Video- und Klangkunst, Konzerte ….

Bekannt ist vor allem das 1968 aufmontierte goldende U und die vom Regisseur Adolf Winkelmann geschaffene Filminstallation in der Dachkrone, die weit über die Stadtgrenzen hinaus sichtbar ist. Verschiedene Videos werden, nach einem bestimmten Rhythmus, auf LED-Bildfächen übertragen – als ich dort war, schwamm ein Goldfischschwarm.

Entspannend ist ein Besuch des “Lautsprechers“: Mit einem phantastischen Blick auf die Stadt kann man täglich im Rahmen der Öffnungszeiten des Museums Ostwall kostenlos zeitgenössischen Klangkunstproduktionen lauschen – auch liegend auf den riesigen Bodenkissen. Und so sieht der Lautsprecher von außen aus:

Das darf man sich bei Höhenangst natürlich nicht vergegenwärtigen – dann ist es mit der Entspannung sicher schnell vorbei! In diesem Fall könnte man aber noch, wenn man schon mal im Ruhrgebiet unterwegs ist, einen kleinen Abstecher nach Bottrop ins Josef Albers Museum Quadrat machen. Noch bis zum 29.9.2013 ist dort die Ausstellung von Robert Adams zu sehen: “The Place We Live”, eine Retrospektive seines Gesamtwerks von 1964 bis 2009. Das Museum liegt im Stadtgarten und bietet einen wundervollen Blick auf diesen Riesenbaum – das beruhigt dann wieder sehr!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>