Das WA(H)R(E) Flingern 1/x: Nordmanns Eisfabrik

Dieser Sticker hat mich, Flingeraner Urgestein, zu meiner neuen Serie “Das WA(H)R(E) Flingern” inspiriert, in der ich Geschichten aus dem alten Flingern zum Besten gebe, als es noch ein sogenanntes “Arbeiterviertel” war – in dem ich groß geworden bin, genau wie meine Eltern und Großeltern. Interessant vielleicht für die Neu-Flingeraner oder Besucher, die es nur als “das angesagteste Viertel Düsseldorfs” kennen.
Ich freu mich über jeden neuen Hinweis oder gar Fotos aus der guten alten Zeit!
Die Reihenfolge der Artikel bietet keinen Hinweis auf die Wertigkeit der “location”, ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder gar “historische Genauigkeit”. Es soll einfach nur Spaß machen, Viertel-Historie, aus erster Hand.
Heute: Nordmanns Eisfabrik, Hermannstrasse Ecke Ackerstrasse

In den Räumlichkeiten der jetzigen Eisdiele befand sich in den 50ger und 60ger Jahren eine Fina-Tankstelle (dort bekam man immer coole Aufkleber) und später dann viele Jahre lang ein Gebrauchtwagenhandel. Das Ladenlokal stand danach lange leer, bis eine Bar dort eröffnete, die sich nicht lange hielt. Die Eisdiele brummt nun, Treffpunkt nicht nur für die junge Familie in Flingern.
Spannender erscheint mir allerindings zu berichten, dass auf dieser Kreuzung in regelmäßigen Abständen nächtliche Schießereien oder Messerstechereien stattfanden. Das war immer sehr abenteurlich – aber wäre sicher nichts für das neue Publikum in Flingern – mit dicken Autos, dickem Portemonnaie und feinen Markenklamotten!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>