Der Berg ruft – Gasometer Oberhausen

Der Berg ruft - Ausstellungsplakat
Gasometer Oberhausen
Der Berg ruft im Gasometer Oberhausen Das Matterhorn kopfueber - The Matterhonr upside down
Der Berg glüht - Das Matterhorn im Gasometer Oberhausen - The mountain glows - The Matterhorn at Gasometer Oberhausen
Das Matterhorn von oben - im Spiegel gesehen The Matterhorn from above - seen in the mirror at Gasometer Oberhausen Der Berg ruft
Das Materhorn im Spiegel von oben gesehen -The Matterhorn in the mirror seen from above at Gasometer Oberhausen
Ausstellungstafel mit Text in deutsch von - Exhibition board with a text by Nils Sparwasser Peter Pachnicke
Ausstellungstafel mit Text von - Exhibition board with a text by Nils Sparwasser Peter Pachnicke
Der Berg ruft - Foto-Ausstellungsbereich - Photo exhibition area

Der Berg ruft - Ausstellungsplakat

Gasometer Oberhausen

Der Berg ruft im Gasometer Oberhausen Das Matterhorn kopfueber - The Matterhonr upside down

Der Berg glüht - Das Matterhorn im Gasometer Oberhausen - The mountain glows - The Matterhorn at Gasometer Oberhausen

Das Matterhorn von oben - im Spiegel gesehen The Matterhorn from above - seen in the mirror at Gasometer Oberhausen Der Berg ruft

Das Materhorn im Spiegel von oben gesehen -The Matterhorn in the mirror seen from above at Gasometer Oberhausen

Ausstellungstafel mit Text in deutsch von - Exhibition board with a text by Nils Sparwasser Peter Pachnicke

Ausstellungstafel mit Text von - Exhibition board with a text by Nils Sparwasser Peter Pachnicke

Der Berg ruft - Foto-Ausstellungsbereich - Photo exhibition area

Der Berg ruft - Ausstellungsplakat thumbnail
Gasometer Oberhausen thumbnail
Der Berg ruft im Gasometer Oberhausen Das Matterhorn kopfueber - The Matterhonr upside down thumbnail
Der Berg glüht - Das Matterhorn im Gasometer Oberhausen - The mountain glows - The Matterhorn at Gasometer Oberhausen thumbnail
Das Matterhorn von oben - im Spiegel gesehen The Matterhorn from above - seen in the mirror at Gasometer Oberhausen Der Berg ruft thumbnail
Das Materhorn im Spiegel von oben gesehen -The Matterhorn in the mirror seen from above at Gasometer Oberhausen thumbnail
Ausstellungstafel mit Text in deutsch von - Exhibition board with a text by Nils Sparwasser Peter Pachnicke thumbnail
Ausstellungstafel mit Text von - Exhibition board with a text by Nils Sparwasser Peter Pachnicke thumbnail
Der Berg ruft - Foto-Ausstellungsbereich - Photo exhibition area thumbnail

Auch dieses mal wieder hat mich die Ausstellung im Gasometer Oberhausen sehr fasziniert! Nach der Ausstellung “Wunder der Natur” und der im Gasometer schwebenden Weltkugel (mein Artikel darüber hier) ruft nun der Berg nach Oberhausen. Die Ausstellung “Der Berg ruft” im Gasometer Oberhausen (unbezahlte Werbung – nein, ich bekomme kein Geld dafür!) befasst sich mit dem Thema “Lebensraum Berg” und zeigt auf der unteren Ebene faszinierende großformatige Fotos. Hier habe ich mich allerdings kaum aufgehalten, weil ich mich ganz dem Höhepunkt der Ausstellung widmen wollte: Dem von der Decke kopfüber schwebenden Matterhorn, gespiegelt und somit auch aus der Vogelperspektive  zu sehen in einem auf dem Boden befindlichen Spiegel. Ich habe lange auf den Stufen gesessen und mir die Projektion des Jahreszeitenverlaufs auf dem tonnenschweren und doch scheinbar so leicht schwebenden Model des Berges angesehen. Der obige Link auf die homepage des Gasometers gibt einen wunderbaren Eindruck – auch per Video und auch in Englisch – und nähere Informationen über die Ausstellung. Für mich war das ein echtes Highlight und in meinem Augen absolut empfehlenswert!
“„Der Berg ruft“ ist eine Ausstellung der Gasometer Oberhausen GmbH in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt unter der Gesamtleitung von Jeanette Schmitz und Prof. Dr. Stefan Dech.
Kuratoren sind Prof. Peter Pachnicke und Nils Sparwasser, die im Gasometer Oberhausen bereits mitverantwortlich für die Realisierung der Ausstellung „Wunder der Natur“ waren.” (Quelle) Noch zu sehen bis 30.12.2018

english version:
Also this time the exhibition in the Gasometer Oberhausen fascinated me very much! After the exhibition “Wonders of Nature” and the globe floating in the Gasometer (my article about it here), now the mountains call to Oberhausen. The exhibition “The call of the mountains” in the Gasometer Oberhausen * deals with the topic “mountain living space” and shows fascinating large-format photos on the lower level. However, I hardly stayed here because I wanted to devote myself completely to the climax of the exhibition: The Matterhorn floating upside down from the ceiling, mirrored and thus also visible from a bird’s eye view in a mirror on the floor. I sat for a long time on the steps and watched the projection of the course of the year on the mountain’s model, which weighs several tons but seems to float so easily. The above link to the homepage of the Gasometer gives a wonderful impression – also by video (above) and also in English – and more informations about the exhibition. For me this was a real highlight and in my eyes absolutely recommendable!
“”The call of the mountains” is an exhibition by Gasometer Oberhausen GmbH in cooperation with the German Aerospace Center under the overall direction of Jeanette Schmitz and Prof. Dr. Stefan Dech.
The curators are Prof. Peter Pachnicke and Nils Sparwasser, who were already jointly responsible for the realisation of the exhibition “Wonders of Nature” in the Gasometer Oberhausen.” (Source) To be seen until 30.12.2018

Kunst und Kohle (4 – 6)

Kunst und Kohle 2018
Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 - aus dem Begleitheft
Dorette Sturm: Breathing Cloud - 2018 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Diana Ramaekers: Mijn Berg - Mein Berg - My Mountain - 2018 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Christian Boltanski: Théâtre d´Ombres II /  Totentanz II / Dance of Death II- 1984/2002 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Rebecca Horn: Loutusschatten / Lotus Shadow - 2006 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Mischa Kuball: Space - Speech - Speed 1998/2001 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Joseph Kosuth: Die Signatur des Wortes [Licht und Finsternis] /  The Signature of the Word [Light and Darkness] - 2001 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Björn Dahlem: Mond / Moon 2015 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Keith Sonnier: Tunnel of Tears -  2002 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018
Museum DKM Duisburg Die Schwarze Seite - aus dem Begleitheft
Museum DKM Duisburg
Je ein Stueck Kohle aus dem DKM / One piece of coal each from the DKM
Museum unter Tage MuT der Kunstsammling der Ruhr-Universitaet Bochum - aus dem Begleitheft
Museum unter Tage  -MuT - der Kunstsammling der Ruhr-Universitaet Bochum
Erich Reusch - Dreiteilige Plastik  -1969 im MuT 2018
Erich Reusch - Detail der Dreiteiligen Plastik - 1969 - im MuT Bochum
Gerhard Richter - 128 Fotos von einem Bild (Halifax 1978), II (achtteilig) - 1998 im MuT Bochum
Miles Collidge - Coal Seam, Bergwerk Prosper-Haniel 1+ 2 - 2013 im MuT Bochum
Philipp Goldbach - von links nach rechts: Kodak E100G (unbelichtet, unentwickelt) - 2015 / Fujifilm NPS (belichtet, unentwickelt) - 2012 / Kodak E100G (überbelichtet, entwickelt) - 2012 - im MuT Bochum

Kunst und Kohle 2018

Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 - aus dem Begleitheft

Dorette Sturm: Breathing Cloud - 2018 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Diana Ramaekers: Mijn Berg - Mein Berg - My Mountain - 2018 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Christian Boltanski: Théâtre d´Ombres II / Totentanz II / Dance of Death II- 1984/2002 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Rebecca Horn: Loutusschatten / Lotus Shadow - 2006 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Mischa Kuball: Space - Speech - Speed 1998/2001 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Joseph Kosuth: Die Signatur des Wortes [Licht und Finsternis] / The Signature of the Word [Light and Darkness] - 2001 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Björn Dahlem: Mond / Moon 2015 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Keith Sonnier: Tunnel of Tears - 2002 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018

Museum DKM Duisburg Die Schwarze Seite - aus dem Begleitheft

Museum DKM Duisburg

Je ein Stueck Kohle aus dem DKM / One piece of coal each from the DKM

Museum unter Tage MuT der Kunstsammling der Ruhr-Universitaet Bochum - aus dem Begleitheft

Museum unter Tage -MuT - der Kunstsammling der Ruhr-Universitaet Bochum

Erich Reusch - Dreiteilige Plastik -1969 im MuT 2018

Erich Reusch - Detail der Dreiteiligen Plastik - 1969 - im MuT Bochum

Gerhard Richter - 128 Fotos von einem Bild (Halifax 1978), II (achtteilig) - 1998 im MuT Bochum

Miles Collidge - Coal Seam, Bergwerk Prosper-Haniel 1+ 2 - 2013 im MuT Bochum

Philipp Goldbach - von links nach rechts: Kodak E100G (unbelichtet, unentwickelt) - 2015 / Fujifilm NPS (belichtet, unentwickelt) - 2012 / Kodak E100G (überbelichtet, entwickelt) - 2012 - im MuT Bochum

Kunst und Kohle 2018 thumbnail
Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 - aus dem Begleitheft thumbnail
Dorette Sturm: Breathing Cloud - 2018 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Diana Ramaekers: Mijn Berg - Mein Berg - My Mountain - 2018 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Christian Boltanski: Théâtre d´Ombres II /  Totentanz II / Dance of Death II- 1984/2002 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Rebecca Horn: Loutusschatten / Lotus Shadow - 2006 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Mischa Kuball: Space - Speech - Speed 1998/2001 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Joseph Kosuth: Die Signatur des Wortes [Licht und Finsternis] /  The Signature of the Word [Light and Darkness] - 2001 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Björn Dahlem: Mond / Moon 2015 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Keith Sonnier: Tunnel of Tears -  2002 at Zentrum für internationale Lichtkunst Unna 2018 thumbnail
Museum DKM Duisburg Die Schwarze Seite - aus dem Begleitheft thumbnail
Museum DKM Duisburg thumbnail
Je ein Stueck Kohle aus dem DKM / One piece of coal each from the DKM thumbnail
Museum unter Tage MuT der Kunstsammling der Ruhr-Universitaet Bochum - aus dem Begleitheft thumbnail
Museum unter Tage  -MuT - der Kunstsammling der Ruhr-Universitaet Bochum thumbnail
Erich Reusch - Dreiteilige Plastik  -1969 im MuT 2018 thumbnail
Erich Reusch - Detail der Dreiteiligen Plastik - 1969 - im MuT Bochum thumbnail
Gerhard Richter - 128 Fotos von einem Bild (Halifax 1978), II (achtteilig) - 1998 im MuT Bochum thumbnail
Miles Collidge - Coal Seam, Bergwerk Prosper-Haniel 1+ 2 - 2013 im MuT Bochum thumbnail
Philipp Goldbach - von links nach rechts: Kodak E100G (unbelichtet, unentwickelt) - 2015 / Fujifilm NPS (belichtet, unentwickelt) - 2012 / Kodak E100G (überbelichtet, entwickelt) - 2012 - im MuT Bochum thumbnail

Ruhrkunstmuseen* führen zur Zeit ein Ausstellungsprojekt anläßlich dem Ende der deutschen Steinkohleförderung durch: 17 Museen in 13 Städten zeigen Ausstellungen zum Thema  ”Kunst und Kohle”. Hier nun Teil zwei meines Museumstrips:
Im Zentrum für internationale Lichtkunst Unna gab es nicht nur die temporäre Ausstellung zum Thema Kunst und Kohle sondern auch die ständige Sammlung zu sehen. Fasziniert hat mich die “Breathing Cloud” – nicht nur beim direkten Ansehen sondern auch beim späteren Betrachten des Fotos, bei dem ich eine große Überraschung erlebte: Im Museum habe ich die Wolke und den Raum im klaren Weiß gesehen – auf dem Foto erst habe ich erkannt, dass alles in ein sattes Pink getaucht war. Wie kann denn das nur sein?
Besonders schön war es, erneut Christian Boltanskys “Totentanz” und Rebecca Horns “Lotusschatten” wieder zu sehen – zwei Werke, die mich immer wieder packen!
Das Museum DKM in Duisburg hat ebenfalls eine sehr sehenswerte Ausstellung, von der man leider keine Fotos machen darf. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall – auch jenseits der derzeitigen Sonderausstellung. Zum Abschied konnte man sich ein Stück Kohle zur Erinnerung mitnehmen.
Im Museum unter Tage – MuT – der Kunstsammling der Ruhr-Universität Bochum ist eine sehr minimalistische Ausstellung zu sehen. Das Museum liegt in der Tat unter Tage und in einem schön angelegten Park mit einem sehr netten Cafe vis-a-vis. Es ist eine neue Entdeckung für mich – und wird nun in meinen Katalog der sehenswerte Museen aufgenommen.
Und bald schon geht es weiter….

*Unbezahlte Werbung! Aufgrund der neuen DSVGO weise ich vorsorglich darauf hin, dass ich keine Vergütung für die Veröffentlichung dieses Blogposts noch für die Beschreibung des Projektes erhalte.

english version:
Ruhrkunstmuseen* are currently running an exhibition project to mark the end of German coal mining: 17 museums in 13 cities present exhibitions on the subject of “Art and Coal”. Here is part two go my museum trip:
At the Center of international light art Unna there was not only a temporary exhibition of “Art and Coal” but also the permanent collection. I was especially fascinated by the “Breathing Cloud” – not only when I looked at it directly but also when I later looked at the photo, where I experienced a big surprise: In the museum I saw the cloud and the room in clear white – only in the photo I realized that everything was immersed in a rich pink. How could that be?
It was especially nice to see Christian Boltansky’s “Death Dance” and Rebecca Horn’s “Lotus Shadow” again – two works that grab me again and again!
The DKM Museum in Duisburg also has a very interesting exhibition, of which unfortunately no photos are allowed. A visit is worthwhile in any case – even beyond the current special exhibition. As a farewell you could take a piece of coal with you as a souvenir.
In the Museum Underground – MuT – of the Art Collection of the Ruhr-University Bochum a very minimalistic exhibition can be seen. The museum is indeed located underground and in a beautifully landscaped park with a very nice café opposite. It is a new discovery for me – and will now be included in my catalogue of museums worth seeing.
And soon I will continue…..

*Unpaid advertising! Due to the new DSVGO, I would like to point out as a precaution that I will not receive any remuneration for the publication of this blog post nor for the description of the project.

Kunst und Kohle (1-3)

Kunst und Kohle 2018 Art and Coal 2018
Emschertal Museum Herne Ibrahim Mahama Coal Market - aus dem Begleitheft
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market
Kunst und Kohle Hommage an Jannis Kounellis - aus dem Begleitheft
Jannis Kounellis-  ohne Titel - untitled 2000 - im Museum Küppersmühle 2018
Jannis Kounellis - ohne Titel- untitled  2005 - im Vordergrund - im Museum Küppersmühle 2018
Jannis Kounellis - ohne Titel - untitled 1999 - im Museum Küppersmühle 2018
Jannis Kounellis - ohne Titel 2000 - 11 Lazarettbetten, 11 Stahl-Körper, 19 Stahlpalten, 35 Militärwolldecken /  11 military hospital beds, 11 steels units, 19 steel plates, 35 army blankets - im Museum Kueppersmuehle 2018
Jannis Kounellis - ohne Titel - untitled  2000 - 11 Lazarettbetten, 11 Stahl-Körper, 19 Stahlpalten, 35 Militärwolldecken / 11 military hospital beds, 11 steels units, 19 steel plates, 35 army blankets - im Museum Küppersmühle 2018
Anselm Kiefer:  Klingsors Garten - 2018 in Hommage an Jannis Kounellis- im Museum Küppersmühle 2018
Lehmbruck Museum: Reichtum Schwarz ist Gold / Wealth Black is Gold - aus dem Begleitheft
Alicja Kwade: Kohle (Union) /  Coal (Union) -  2008 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold
Peter Buggenhout: Die Blinden führen die Blinden  Nr. 31/ The Blind Leading the Blind  No 31 - 2009 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold
Lucy Skaer: Schwarzes Alphabet / Black Alphabet - 2008 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold
Reiner Ruthenbeck: Aschenhaufen IV über Drahtknäuel / Ash Heap IV over wire - 1978 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold
Katinka Bock: Der Boden der Unsicherheit / The Ground of Insecurity - 2006 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold
Bernd und Hilla Becher: aus der Serie Hochöfen / From the Series Blast Furnaces 1996 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold
Robert Rauschenberg: Sling-Shots No 6 Black State 1995 / Schleudern beleuchtet No6 Schwarze Fassung - aus der Dauerausstellung im Lehmbruck Museum

Kunst und Kohle 2018 Art and Coal 2018

Emschertal Museum Herne Ibrahim Mahama Coal Market - aus dem Begleitheft

Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market

Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market

Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market

Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market

Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market

Kunst und Kohle Hommage an Jannis Kounellis - aus dem Begleitheft

Jannis Kounellis- ohne Titel - untitled 2000 - im Museum Küppersmühle 2018

Jannis Kounellis - ohne Titel- untitled 2005 - im Vordergrund - im Museum Küppersmühle 2018

Jannis Kounellis - ohne Titel - untitled 1999 - im Museum Küppersmühle 2018

Jannis Kounellis - ohne Titel 2000 - 11 Lazarettbetten, 11 Stahl-Körper, 19 Stahlpalten, 35 Militärwolldecken / 11 military hospital beds, 11 steels units, 19 steel plates, 35 army blankets - im Museum Kueppersmuehle 2018

Jannis Kounellis - ohne Titel - untitled 2000 - 11 Lazarettbetten, 11 Stahl-Körper, 19 Stahlpalten, 35 Militärwolldecken / 11 military hospital beds, 11 steels units, 19 steel plates, 35 army blankets - im Museum Küppersmühle 2018

Anselm Kiefer: Klingsors Garten - 2018 in Hommage an Jannis Kounellis- im Museum Küppersmühle 2018

Lehmbruck Museum: Reichtum Schwarz ist Gold / Wealth Black is Gold - aus dem Begleitheft

Alicja Kwade: Kohle (Union) / Coal (Union) - 2008 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold

Peter Buggenhout: Die Blinden führen die Blinden Nr. 31/ The Blind Leading the Blind No 31 - 2009 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold

Lucy Skaer: Schwarzes Alphabet / Black Alphabet - 2008 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold

Reiner Ruthenbeck: Aschenhaufen IV über Drahtknäuel / Ash Heap IV over wire - 1978 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold

Katinka Bock: Der Boden der Unsicherheit / The Ground of Insecurity - 2006 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold

Bernd und Hilla Becher: aus der Serie Hochöfen / From the Series Blast Furnaces 1996 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold

Robert Rauschenberg: Sling-Shots No 6 Black State 1995 / Schleudern beleuchtet No6 Schwarze Fassung - aus der Dauerausstellung im Lehmbruck Museum

Kunst und Kohle 2018 Art and Coal 2018 thumbnail
Emschertal Museum Herne Ibrahim Mahama Coal Market - aus dem Begleitheft thumbnail
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market thumbnail
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market thumbnail
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market thumbnail
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market thumbnail
Emschertal Museum Herne Schloss Struenkede Ibrahim Mahama Coal Market thumbnail
Kunst und Kohle Hommage an Jannis Kounellis - aus dem Begleitheft thumbnail
Jannis Kounellis-  ohne Titel - untitled 2000 - im Museum Küppersmühle 2018 thumbnail
Jannis Kounellis - ohne Titel- untitled  2005 - im Vordergrund - im Museum Küppersmühle 2018 thumbnail
Jannis Kounellis - ohne Titel - untitled 1999 - im Museum Küppersmühle 2018 thumbnail
Jannis Kounellis - ohne Titel 2000 - 11 Lazarettbetten, 11 Stahl-Körper, 19 Stahlpalten, 35 Militärwolldecken /  11 military hospital beds, 11 steels units, 19 steel plates, 35 army blankets - im Museum Kueppersmuehle 2018 thumbnail
Jannis Kounellis - ohne Titel - untitled  2000 - 11 Lazarettbetten, 11 Stahl-Körper, 19 Stahlpalten, 35 Militärwolldecken / 11 military hospital beds, 11 steels units, 19 steel plates, 35 army blankets - im Museum Küppersmühle 2018 thumbnail
Anselm Kiefer:  Klingsors Garten - 2018 in Hommage an Jannis Kounellis- im Museum Küppersmühle 2018 thumbnail
Lehmbruck Museum: Reichtum Schwarz ist Gold / Wealth Black is Gold - aus dem Begleitheft thumbnail
Alicja Kwade: Kohle (Union) /  Coal (Union) -  2008 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold thumbnail
Peter Buggenhout: Die Blinden führen die Blinden  Nr. 31/ The Blind Leading the Blind  No 31 - 2009 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold thumbnail
Lucy Skaer: Schwarzes Alphabet / Black Alphabet - 2008 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold thumbnail
Reiner Ruthenbeck: Aschenhaufen IV über Drahtknäuel / Ash Heap IV over wire - 1978 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold thumbnail
Katinka Bock: Der Boden der Unsicherheit / The Ground of Insecurity - 2006 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold thumbnail
Bernd und Hilla Becher: aus der Serie Hochöfen / From the Series Blast Furnaces 1996 im Lehmbruck Museum Reichtum Schwarz ist Gold thumbnail
Robert Rauschenberg: Sling-Shots No 6 Black State 1995 / Schleudern beleuchtet No6 Schwarze Fassung - aus der Dauerausstellung im Lehmbruck Museum thumbnail

Ruhrkunstmuseen* führen zur Zeit ein Ausstellungsprojekt anläßlich dem Ende der deutschen Steinkohleförderung durch: 17 Museen in 13 Städten zeigen Ausstellungen zum Thema  ”Kunst und Kohle”. Da trifft es sich gut, dass ich gerade etwas zeit habe, durch das Ruhrgebiet zu fahren, und mir die ein oder anderen Ausstellung anzusehen.
Begonnen habe ich mit Emschertal-Museum Herne. Hier hat der ghanaische Künstler Ibrahim Mama große Teile des Schlosses Strünkede mit Jutesäcken aus seiner Heimat verhängt.
Als zweites habe ich mir die Ausstellung “Homage an Janus Kounellis” im Museum Küppersmühle in Duisburg angeschaut, die mich ganz besonders beeindruckt hat. Von den Sonderausstellungen in diesem Museum bin ich noch nie enttäuscht worden.
Und  letztlich bin ich ins Lehmbruck Museum Duisburg gegangen, um mir die Ausstellung “Reichtum: Schwarz ist Gold” anzuschauen.
Und bald schon geht es weiter….

*Unbezahlte Werbung! Aufgrund der neuen DSVGO weise ich vorsorglich darauf hin, dass ich keine Vergütung für die Veröffentlichung dieses Blogposts noch für die Beschreibung des Projektes erhalte.

english version:
Ruhrkunstmuseen* are currently running an exhibition project to mark the end of German coal mining: 17 museums in 13 cities present exhibitions on the subject of “Art and Coal”. Lucky me that I have some time to drive through the Ruhr area and have a look at some of the exhibitions.
I started with Emschertal-Museum Herne. Here the Ghanaian artist Ibrahim Mama has hung large parts of Strünkede Castle with jute bags from his homeland.
Secondly, I looked at the exhibition “Homage to Janus Kounellis” at the Museum Küppersmühle in Duisburg, which particularly impressed me. I have never been disappointed by the special exhibitions in this museum.
And finally I went to the Lehmbruck Museum Duisburg to see the exhibition “Wealth: Black is Gold”.
And soon I will continue…..

*Unpaid advertising! Due to the new DSVGO, I would like to point out as a precaution that I will not receive any remuneration for the publication of this blog post nor for the description of the project.

Opernhaus Düsseldorf

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 auf dem Weg zum Kostümfundus
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 auf dem Weg zum Kostümfundus
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Kostümfundus - Des Teufels neue Beine
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 im Kostümfundus
Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus
Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Schnittmuster im Kostümfundus
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018
Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Blick von der Bühne
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Blick in den Orchestergraben
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Künstlergarderobe

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 auf dem Weg zum Kostümfundus

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 auf dem Weg zum Kostümfundus

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Kostümfundus - Des Teufels neue Beine

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Schnittmuster im Kostümfundus

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Blick von der Bühne

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Blick in den Orchestergraben

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Backstage

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Backstage

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Backstage

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Backstage

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Künstlergarderobe

Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 auf dem Weg zum Kostümfundus thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 auf dem Weg zum Kostümfundus thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Kostümfundus - Des Teufels neue Beine thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 im Kostümfundus thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 im Kostümfundus thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Schnittmuster im Kostümfundus thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf 2018 Blick von der Bühne thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Blick in den Orchestergraben thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Backstage thumbnail
Führung Opernhaus Düsseldorf  2018 Künstlergarderobe thumbnail

Ich habe eine geführte Tour durch das Düsseldorf Opernhaus mit Wilfried Schmerbach gemacht, die sehr interessant war. Besonders hat mich der Kostümfundus mit über 50.000 (!) Kostümen beeindruckt. Aber auch der Blick hinter die Kulissen und all die Informationen über die Organisation einer Inszenierung waren es wert, daran teilgenommen zu haben. Ich kann diese Führung absolut empfehlen.

I took a guided tour at the Opera House Düsseldorf with Wilfried Schmerbach, what was very interesting! Especially the costume stock with over 50.000 (!) costumes impressed me most. But although the backstage glimpse and all the informations about organising a stage production were worth seeing and listening. I can absolutely recommend this guided tour.

Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

Force 2018- Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld
Portraits 2017 Performance 3x zerschnittene Kleider- Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld
ICON - 2018 - Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld
ICON - 2018 - Christian Falsnaes - nach der Performance im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld
Available 2015 - Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld
Force 2018 Text deutsch - Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld
Force 2018 Text english- Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld
Kaiser Wilhelm Museum Krefeld
im Kaiser Wilhelm Museum Museum Krefeld
Treppenhaus im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld
Albert Hien - La Dolce Vita 2 - 2013 im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

Force 2018- Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

Portraits 2017 Performance 3x zerschnittene Kleider- Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

ICON - 2018 - Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

ICON - 2018 - Christian Falsnaes - nach der Performance im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

Available 2015 - Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

Force 2018 Text deutsch - Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

Force 2018 Text english- Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

im Kaiser Wilhelm Museum Museum Krefeld

Treppenhaus im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

Albert Hien - La Dolce Vita 2 - 2013 im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld

Force 2018- Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld thumbnail
Portraits 2017 Performance 3x zerschnittene Kleider- Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld thumbnail
ICON - 2018 - Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld thumbnail
ICON - 2018 - Christian Falsnaes - nach der Performance im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld thumbnail
Available 2015 - Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld thumbnail
Force 2018 Text deutsch - Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld thumbnail
Force 2018 Text english- Christian Falsnaes im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld thumbnail
Kaiser Wilhelm Museum Krefeld thumbnail
im Kaiser Wilhelm Museum Museum Krefeld thumbnail
Treppenhaus im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld thumbnail
Albert Hien - La Dolce Vita 2 - 2013 im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld thumbnail

Besuch des Kaiser Wilhelm Museums Krefeld
Derzeit “Force”, mit Werken des dänischen Künstlers Christian Falsnaes (interaktive Performances, multimediale Rauminstallationen) – noch bis zum 24. Juni 2018 zu sehen.
Der Titel FORCE weist bereits auf zentrale Aspekte der interaktiven Arbeiten von Christian Falsnaes hin: Kraft, Macht, Energie und Gewalt. Falsnaes lotet das Machtverhältnis zwischen Künstler und Publikum immer wieder neu aus. Er stößt gruppendynamische Prozesse an, motiviert Menschen zu ritualen Handlungen, konfrontiert aber auch den Einzelnen mit seinen Emotionen, Reflexen und Instinkten. Der interaktiven Praxis gibt der Künstler dabei in installativen Inszenierungen, in filmischen Erzählungen oder auch in Fotografien und Bildcollagen eine ästhetische Präsenz.” (Quelle)

I visited the Kaiser Wilhelm Museum Krefeld
At the moment:  “Force” with works vy the Danish artist Christian Falsnaes (interactive performances, multi media installations) – the show is running till 24th of June 2018.
“The title of the exhibition, FORCE, sets the tone for Christian Falsnaes’ interactive works that examine notions of force, power, energy, and violence. Falsnaes explores the existing power dynamics between artist and public. He interrogates and precipitates group dynamics, entangles participants in ritual acts, but also confronts the individual with his or her own emotions, reflexes, and instincts. In his interactive practice the artist creates an aesthetic presence through installation-like stagings, filmic narratives, photographs, and collages.” (Source)

Hugo Ball Kabinett – Pirmasens

Die Stadt Pirmasens widmet Hugo Ball, der dort 1886 geboren wurde und aufwuchs, eine Dauerausstellung im Forum Alte Post, das Hugo Ball Kabinett, das sehr interessant ist, von dem man aber LEIDER (!) keine Fotos machen darf! Zu sehen sind viele Texttafeln über das Leben und Wirken von Hugo Ball, seine enge Verbindung zu seiner Ehefrau Emmy Hennings, mit der er 1916 in Zürich den Dadaismus und das Cabaret Voltaire gründete, und einen interaktiven Teppich, mit dem man durch Betreten sein eigenes Lautgedicht erstellen kann. Hier kann man genauer nachlesen, welche thematischen Schwerpunkte im Kabinett aufgegriffen wurden. Hugo Balls Biographie kann man hier nachlesen.
Oben ist die Einladungskarte zu sehen, die das Land Rheinland Pfalz für die Veranstaltungen anläßlich der “100 Jahre Dada” herausgebracht hat. Mir wurde die zur Zeit letzte im Museum vorrätige Karte geschenkt! Glück muss man haben!

Pirmasens, where 1886 Hugo Ball was born and grew up, dedicated to him a permanent exhibition, the “Hugo Ball Cabinet” at Forum Alte Post which is very interesting! Too bad that it isn’t allowed to take photos. You can see a lot of text boards about his life and work, his connection to his wife Emmy Hennings (with whom he founded the Dadaism and the Cabaret Voltaire (which I visited once) in Zürich 1916), as well as an interactive carpet with which you can, by stepping on it, create your own sound poem.
Above you can see the invitation card from Rheinland Pfalz regarding the celebrations of “100 years of Dada”. I got the last one, lucky me!

Jean-Michel Basquiat at Schirn Museum Frankfurt

Boom for real - Basquiat Schirn Frankfurt
57 Fotos von Henry Flynts SAMO-Reihe
6 aus 57 Fotos von Henry Flynts SAMO-Reihe
Basquiat Schinr 2018 Boom for Real The box 1981, Untitled 1981, Untitled 1981, Airplanes 1980, AO AO 1980, Lechon 1980, Untitled 1981, Untitled 1981
Basquiat - untited 1980 - Schirn FFM Boom for real
MARIPOL SX-70 Polaroids 1979 - 84 at Schirn FFM - Boom for real - Basquiat
Part of MARIPOL SX-70 Polaroids 1979 - 84 at Schirn FFM - Boom for real - Basquiat
Die Crew der Canal Zone Party 1979 at Schirn FFM boom for real Basquiat
Jean-Michel Basquiat und Jennifer Stein Postkarten 1979 Farbkopien (3) at Schirn FFM Boom for real Basquiat
Jean-Michel Basquiat udn Jennifer Stein Postkarten 1979 Farbkopien at Schirn FFM Boom for real Basquiat
Jean-Michel Basquiat udn Jennifer Stein Postkarten 1979 Farbkopien (2) at Schirn FFM Boom for real Basquiat
Basquiat Untitled (Black) 1981 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat Untitled (MAP) 1980 at Schrin FFM Boom for Real Basquiat
Basquiat We have decided the bullet must have been going very fast 1979 1980 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat Sketch of Keith Haring 1983 at Schirn FFM Boom for real
Foto (Jean-Michel Basquiat being photographed by Andy Warhol 1983 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat Dos Cabezas 1982 at Schirn FFM Boom for real
Jean-Michel Basquiat und Andy Warhol - Arm and Hammer II 1984 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat Untitled (Black) 1982 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat Self-Portrait 1983 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat Self-Portrait 1984 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat King Zulu 1986 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat King of the Zulus 1984-85 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat Notebook 5 1987 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat Notebook 1 1980-81 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat Part of Notebook 1 1980-81 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat GLENN1984 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat ISHTAR1983 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat untitled (Crown)1982 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat untitled (Pablo Picasso)1984 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat Moses and teh Egyptians1982 at Schirn FFM Boom for real
Basquiat A panel of experts 1982 at Schirn FFM Boom for real

Boom for real - Basquiat Schirn Frankfurt

57 Fotos von Henry Flynts SAMO-Reihe

6 aus 57 Fotos von Henry Flynts SAMO-Reihe

Basquiat Schinr 2018 Boom for Real The box 1981, Untitled 1981, Untitled 1981, Airplanes 1980, AO AO 1980, Lechon 1980, Untitled 1981, Untitled 1981

Basquiat - untited 1980 - Schirn FFM Boom for real

MARIPOL SX-70 Polaroids 1979 - 84 at Schirn FFM - Boom for real - Basquiat

Part of MARIPOL SX-70 Polaroids 1979 - 84 at Schirn FFM - Boom for real - Basquiat

Die Crew der Canal Zone Party 1979 at Schirn FFM boom for real Basquiat

Jean-Michel Basquiat und Jennifer Stein Postkarten 1979 Farbkopien (3) at Schirn FFM Boom for real Basquiat

Jean-Michel Basquiat udn Jennifer Stein Postkarten 1979 Farbkopien at Schirn FFM Boom for real Basquiat

Jean-Michel Basquiat udn Jennifer Stein Postkarten 1979 Farbkopien (2) at Schirn FFM Boom for real Basquiat

Basquiat Untitled (Black) 1981 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat Untitled (MAP) 1980 at Schrin FFM Boom for Real Basquiat

Basquiat We have decided the bullet must have been going very fast 1979 1980 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat Sketch of Keith Haring 1983 at Schirn FFM Boom for real

Foto (Jean-Michel Basquiat being photographed by Andy Warhol 1983 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat Dos Cabezas 1982 at Schirn FFM Boom for real

Jean-Michel Basquiat und Andy Warhol - Arm and Hammer II 1984 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat Untitled (Black) 1982 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat Self-Portrait 1983 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat Self-Portrait 1984 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat King Zulu 1986 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat King of the Zulus 1984-85 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat Notebook 5 1987 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat Notebook 1 1980-81 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat Part of Notebook 1 1980-81 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat GLENN1984 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat ISHTAR1983 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat untitled (Crown)1982 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat untitled (Pablo Picasso)1984 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat Moses and teh Egyptians1982 at Schirn FFM Boom for real

Basquiat A panel of experts 1982 at Schirn FFM Boom for real

Boom for real - Basquiat Schirn Frankfurt thumbnail
57 Fotos von Henry Flynts SAMO-Reihe thumbnail
6 aus 57 Fotos von Henry Flynts SAMO-Reihe thumbnail
Basquiat Schinr 2018 Boom for Real The box 1981, Untitled 1981, Untitled 1981, Airplanes 1980, AO AO 1980, Lechon 1980, Untitled 1981, Untitled 1981 thumbnail
Basquiat - untited 1980 - Schirn FFM Boom for real thumbnail
MARIPOL SX-70 Polaroids 1979 - 84 at Schirn FFM - Boom for real - Basquiat thumbnail
Part of MARIPOL SX-70 Polaroids 1979 - 84 at Schirn FFM - Boom for real - Basquiat thumbnail
Die Crew der Canal Zone Party 1979 at Schirn FFM boom for real Basquiat thumbnail
Jean-Michel Basquiat und Jennifer Stein Postkarten 1979 Farbkopien (3) at Schirn FFM Boom for real Basquiat thumbnail
Jean-Michel Basquiat udn Jennifer Stein Postkarten 1979 Farbkopien at Schirn FFM Boom for real Basquiat thumbnail
Jean-Michel Basquiat udn Jennifer Stein Postkarten 1979 Farbkopien (2) at Schirn FFM Boom for real Basquiat thumbnail
Basquiat Untitled (Black) 1981 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat Untitled (MAP) 1980 at Schrin FFM Boom for Real Basquiat thumbnail
Basquiat We have decided the bullet must have been going very fast 1979 1980 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat Sketch of Keith Haring 1983 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Foto (Jean-Michel Basquiat being photographed by Andy Warhol 1983 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat Dos Cabezas 1982 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Jean-Michel Basquiat und Andy Warhol - Arm and Hammer II 1984 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat Untitled (Black) 1982 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat Self-Portrait 1983 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat Self-Portrait 1984 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat King Zulu 1986 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat King of the Zulus 1984-85 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat Notebook 5 1987 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat Notebook 1 1980-81 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat Part of Notebook 1 1980-81 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat GLENN1984 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat ISHTAR1983 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat untitled (Crown)1982 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat untitled (Pablo Picasso)1984 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat Moses and teh Egyptians1982 at Schirn FFM Boom for real thumbnail
Basquiat A panel of experts 1982 at Schirn FFM Boom for real thumbnail

From Butzbach to Frankfurt where I visited the Jean-Michel Basquiat exhibition “BOOM FOR REAL” at Schirn Museum, which is running till 27. May 2018. The show is absolutely worth seeing and very inspiring!

Von Butzbach nach Frankfurt am Main, um mir dort die Ausstellung Jean-Michel Basquiat  “BOOM FOR REAL” in der Schirn anzuschauen, die noch bis zum 27. Mai 2018 läuft un absolut sehenswert und sehr inspirierend ist!

Butzbach

Butzbach ist wunderschön und die Menschen, denen ich dort begegnet bin, waren alle sehr freundlich, interessiert und aufgeschlossen. Neben dem wunderbaren Markplatz, den ich besucht habe, konnte ich – als ewige Collagistin – in der Nähe auch einen Bücherschrank entdecken und ein echtes Kleinod: Das Geschäft von Wilfred Luh. Ein kleines Eck-Ladenlokal, das auf Wunsch geöffnet wird (einfach an der Tür klopfen). Dahinter verbergen sich die Schätze des ehemaligen Sammlers, der nun nach und nach seine Sammlung auflöst. Mich zu beschränken auf 11 Magazine von 1928, sowie einige Postkarten und Kabinettkarten aus der Zeit rund um die Jahrhundertwende viel mir angesichts des überwältigenden Angebotes sehr schwer! Wenn ich nochmal nach Butzbach komme, werde ich Herrn Luhs Geschäft definitiv erneut aufsuchen. Wetzlarerstr. 8 in 35510 Butzbach

Die Woche von 1928 / The Week from 1928
Die Woche von 1928 / The Week from 1928
Kabinett- und Postkarten aus der Jahrhundertwende<br>Cabinetcards and postcards form the turn-of-the-century
Das Geschäft von Herrn Luh / Mister Luh´s shop
Bei Herrn Luh / Inside Mister Luh´s shop
Bei Herrn Luh / Inside Mister Luh´s shop
Bei Herrn Luh / Inside Mister Luh´s shop
Butzbach Marktplatz
Butzbach Marktplatz
Butzbach Marktplatz

Die Woche von 1928 / The Week from 1928

Die Woche von 1928 / The Week from 1928

Kabinett- und Postkarten aus der Jahrhundertwende
Cabinetcards and postcards form the turn-of-the-century

Das Geschäft von Herrn Luh / Mister Luh´s shop

Bei Herrn Luh / Inside Mister Luh´s shop

Bei Herrn Luh / Inside Mister Luh´s shop

Bei Herrn Luh / Inside Mister Luh´s shop

Butzbach Marktplatz

Butzbach Marktplatz

Butzbach Marktplatz

Die Woche von 1928 / The Week from 1928 thumbnail
Die Woche von 1928 / The Week from 1928 thumbnail
Kabinett- und Postkarten aus der Jahrhundertwende<br>Cabinetcards and postcards form the turn-of-the-century thumbnail
Das Geschäft von Herrn Luh / Mister Luh´s shop thumbnail
Bei Herrn Luh / Inside Mister Luh´s shop thumbnail
Bei Herrn Luh / Inside Mister Luh´s shop thumbnail
Bei Herrn Luh / Inside Mister Luh´s shop thumbnail
Butzbach Marktplatz thumbnail
Butzbach Marktplatz  thumbnail
Butzbach Marktplatz  thumbnail

Butzbach is really beautiful and the people I met there were all very friendly, interested and open. Beside the wonderful market place I´ve visited I found – as a real collagist – nearby a public bookshelf (where you can give and take old books for free) AND a real gem: Mister Wilfred Luh´s shop! A small corner shop which is open upon request (just knock on the door). Here you can find real treasures of his collection which he is going to sell. It was hard for me to limit myself just to buy 11 magazines from 1928 and some postcards and cabinet cards from the-turn-of-the-century. If I come back to Butzbach I will definitely visit Mister Luh´s shop again! Wetzlarerstr. 8 in 35510 Butzbach

Schwebebahn in Wuppertal

Ich habe eine Fahrt mit der Schwebebahn Wuppertal unternommen – von einer Endhaltestelle (Vohwinkel) bis zur anderen (Oberarmen) und zurück. Eine Fahrt dauert ungefähr 30 Minuten – und ist zu keinem Zeitpunkt langweilig. Vor allem, wenn man das große Glück hat, so wie ich ich, einen Sitzplatz am Ende eines neuen Waggons zu ergattern. Hier ist der Ausblick ungestört und wunderbar. Man schwebt an Wohnzimmern vorbei, über die Autobahn hinweg, hat einen Blick auf die Bayer-Werke, durchquert die Talsohle und kann immer wieder den Flusslauf der Wupper beobachten.

Die Schwebebahn wurde 1989 erbaut und ist seit 1901 für den öffentlichen Personenverkehr zugelassen.  Sie wurde stetig erweitert, (Kriegs-)Schäden wurden behoben, die Wagen erneuert. Bis kurz vor ihrem 100jährigen Jubiläum schwebte sie unfallfrei. Im April 1999 ereignete sich nach Beendigung von Gleisarbeiten wegen eines nicht entfernten Metallstückes an der Fahrschiene ein schweres Unglück, ein Waggon entgleiste und stürzte in die Wupper – fünf Fahrgäst verloren ihr Leben, 47 Personen wurden verletzt. (Quelle)

Übrigens: Die Geschichte von Tuffi, dem Elefanten, der aus der Schwebebahn fiel, stimmt! Aus Werbezwecken wollte der Zirkus Althoff eine Fahrt mit Tuffi in der Schwebebahn durchführen. Der arme Elefant geriet in Panik und sprang aus der Bahn in die Wupper. Wie durch ein Wunder ist nichts passiert. Später haben die Milchwerke Köln-Wuppertal ihre Milchprodukte nach diesem Elefanten benannt.
Seit Mai 1997 steht die Schwebebahn unter Denkmalschutz.

(Echte WuppertalerInnen mögen mir verzeihen, dass ich die Fotos nicht in der richtigen Reihenfolge der Streckenführung zeige ;-) )

Schwebebahnfahrt Wuppertal - Endhaltestelle Vohwinkel
Schwebebahn Wuppertal - los geht´s
Schwebebahn Wuppertal
Ausblick aus einer Schwebebahn-Haltestelle
Schwebebahnfahrt Wuppertal - über die Wupper
Schwebebahnfahrt Wuppertal - Gegenverkehr
Schwebebahn Wuppertal
Schwebebahn Wuppertal
Schwebebahn Wuppertal
Schwebebahn Wuppertal
Schwebebahn Wuppertal
Schwebebahn Wuppertal
Schwebebahn Wuppertal
Schwebebahnfahrt Wuppertal - Endhaltestelle Oberbarmen
Schwebebahnfahrt Wuppertal - Endhaltestelle Oberbarmen - und zurück
Schwebebahnfahrt Wuppertal - Endhaltestelle Oberbarmen - und zurück nach Vohwinkel
Schwebebahn Laufwerk

Schwebebahnfahrt Wuppertal - Endhaltestelle Vohwinkel

Schwebebahn Wuppertal - los geht´s

Schwebebahn Wuppertal

Ausblick aus einer Schwebebahn-Haltestelle

Schwebebahnfahrt Wuppertal - über die Wupper

Schwebebahnfahrt Wuppertal - Gegenverkehr

Schwebebahn Wuppertal

Schwebebahn Wuppertal

Schwebebahn Wuppertal

Schwebebahn Wuppertal

Schwebebahn Wuppertal

Schwebebahn Wuppertal

Schwebebahn Wuppertal

Schwebebahnfahrt Wuppertal - Endhaltestelle Oberbarmen

Schwebebahnfahrt Wuppertal - Endhaltestelle Oberbarmen - und zurück

Schwebebahnfahrt Wuppertal - Endhaltestelle Oberbarmen - und zurück nach Vohwinkel

Schwebebahn Laufwerk

Schwebebahnfahrt Wuppertal - Endhaltestelle Vohwinkel thumbnail
Schwebebahn Wuppertal - los geht´s thumbnail
Schwebebahn Wuppertal thumbnail
Ausblick aus einer Schwebebahn-Haltestelle thumbnail
Schwebebahnfahrt Wuppertal - über die Wupper thumbnail
Schwebebahnfahrt Wuppertal - Gegenverkehr thumbnail
Schwebebahn Wuppertal thumbnail
Schwebebahn Wuppertal thumbnail
Schwebebahn Wuppertal thumbnail
Schwebebahn Wuppertal thumbnail
Schwebebahn Wuppertal thumbnail
Schwebebahn Wuppertal thumbnail
Schwebebahn Wuppertal thumbnail
Schwebebahnfahrt Wuppertal - Endhaltestelle Oberbarmen thumbnail
Schwebebahnfahrt Wuppertal - Endhaltestelle Oberbarmen - und zurück thumbnail
Schwebebahnfahrt Wuppertal - Endhaltestelle Oberbarmen - und zurück nach Vohwinkel thumbnail
Schwebebahn Laufwerk thumbnail

I made a trip with the Suspension Railway in Wuppertal, from one end to the other. One trip is round about 30 minutes and it is never boring. Especially if you are a lucky one like me and you get a seat in the rearmost part of the new wagon. The view is undisturbed and wonderful. Passing alongside living rooms, Bayer factories, over the river Wupper the railway takes you through the whole valley.
If you are interested in the history of the Suspension Railway just check out their homage – it´s worth reading.

Rebecca Horn im Lehmbruck Museum Duisburg

Rebecca Horn - Der Schildkrötenseufzerbaum - 1994 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Der Schildkrötenseufzerbaum - 1994 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Der Ast zentriert im Sonnengeflecht - 2014 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Der Ast zentriert im Sonnengeflecht - Detail - 2014 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Amore Continental  - 2008 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Amore Continental - Detail 1- 2008 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Amore Continental - Detail 2- 2008 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Straußenei, vom Blitz durchdrungen - 1995 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Straußenei, vom Blitz durchdrungen - Detail - 1995 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Tanz in einer Pirouette - 2017 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Pendulum mit Straußenei - 1995 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Pendulum mit Straußenei - Detail - 1995 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Magic Rock - 2005 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Magic Rock - 2005 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Umschlungen in unendlicher Liebe - 2017 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Tailleur du Coeur- 1999 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Tailleur du Coeur- 1999 - Buch - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Hydra Piano - 1995 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Hydra Piano - Detail - 1995 - Lehmbruck Museum
Rebecca Horn - Lehmbruck Museum 2018

Rebecca Horn - Der Schildkrötenseufzerbaum - 1994 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Der Schildkrötenseufzerbaum - 1994 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Der Ast zentriert im Sonnengeflecht - 2014 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Der Ast zentriert im Sonnengeflecht - Detail - 2014 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Amore Continental - 2008 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Amore Continental - Detail 1- 2008 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Amore Continental - Detail 2- 2008 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Straußenei, vom Blitz durchdrungen - 1995 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Straußenei, vom Blitz durchdrungen - Detail - 1995 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Tanz in einer Pirouette - 2017 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Pendulum mit Straußenei - 1995 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Pendulum mit Straußenei - Detail - 1995 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Magic Rock - 2005 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Magic Rock - 2005 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Umschlungen in unendlicher Liebe - 2017 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Tailleur du Coeur- 1999 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Tailleur du Coeur- 1999 - Buch - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Hydra Piano - 1995 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Hydra Piano - Detail - 1995 - Lehmbruck Museum

Rebecca Horn - Lehmbruck Museum 2018

Rebecca Horn - Der Schildkrötenseufzerbaum - 1994 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Der Schildkrötenseufzerbaum - 1994 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Der Ast zentriert im Sonnengeflecht - 2014 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Der Ast zentriert im Sonnengeflecht - Detail - 2014 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Amore Continental  - 2008 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Amore Continental - Detail 1- 2008 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Amore Continental - Detail 2- 2008 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Straußenei, vom Blitz durchdrungen - 1995 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Straußenei, vom Blitz durchdrungen - Detail - 1995 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Tanz in einer Pirouette - 2017 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Pendulum mit Straußenei - 1995 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Pendulum mit Straußenei - Detail - 1995 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Magic Rock - 2005 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Magic Rock - 2005 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Umschlungen in unendlicher Liebe - 2017 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Tailleur du Coeur- 1999 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Tailleur du Coeur- 1999 - Buch - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Hydra Piano - 1995 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Hydra Piano - Detail - 1995 - Lehmbruck Museum thumbnail
Rebecca Horn - Lehmbruck Museum 2018 thumbnail

Ich war im Lehmbruck Museum und habe mir die Ausstellung von Rebecca Horn angesehen. Sie ist eine meiner favorisierten Künstlerinnen, und diese Ausstellung ist absolut sehenswert (vom Lehmbruck Museum bin ich noch nie enttäuscht worden!)
Sie läuft noch bis zum 2.4.2018.

I visited the exhibition “Rebecca Horn” at Lehmbruck Museum Duisburg. She is one of my favourite artists – and this exhibition is worth seeing! (I never was disappointed by Lehmbruck Museum´s exhibitions!) The show is running till 2. April 2018